Sonntag, 02 April 2017 22:05

Starker 3. Platz beim Frühlingsturnier in Meran (U10)

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nachdem im Miesbacher Eisstadion das Eis bereits weitgehend abgetaut war, machte sich am Freitag, den 31.03. ein mit motivierten U10’lern plus Fans vollbesetzter Reisebus auf über die Alpen ins südtirolerische Meran. Ziel war natürlich das dortige Eisstadion, in dem der HC Meran Junior ein internationales Frühlingsturnier ausrichtete.

Am Samstagmorgen war die Aufregung bei den meisten Kids etwas größer als sonst. Bei diesem Turnier wurde überraschender Weise nicht wie bei der U10 sonst üblich quer auf ein Drittel 4 gegen 4 gespielt, sondern wie bei den Großen auf die ganze Eisfläche 5 gegen 5 mit allem Drum und Dran. Das heißt ein Großteil der Mannschaft bekam es zum ersten Mal mit so tückischen Regeln wie Abseits oder Strafzeiten zu tun. Einzig auf das fliegende Wechseln wurde verzichtet und so gab es feste Wechselintervalle.

Das Trainer- und Betreuerteam hatte die Mannschaft jedoch scheinbar bestens vorbereitet, denn man konnte die Vorrunde auf Platz zwei beenden. Nachdem man sich mit viel Einsatz und etwas Glück ein 1:1 gegen das österreichische Team Alge Elastic Lustenau erkämpfen konnte, kam der TEV im zweiten Spiel richtig in Fahrt und erzielte mit einem eindrucksvollen 4:0 gegen den HC Juniorteams Auer Neumarkt den höchsten Sieg des Tages. Dieser Schwung ging in der nachfolgenden langen Mittagspause leider verloren und so wirkte die Mannschaft im Spiel um den Gruppensieg gegen die Wanderers aus Germering leicht müde. Daher musste man sich nach einem unglücklichen Gegentreffer mit 0:1 geschlagen geben. So ging es dann im wirklich allerletzten Spiel der Saison um Platz 3 in der Turnierwertung. In diesem kleinen „Finale“ stand man dem Gastgeber aus Meran gegenüber, der vor einer euphorischen heimischen Kulisse bisher sehr starke Leitungen zeigte. Doch die Miesbacher Mädels und Jungs gaben nochmal alles und ließen, angetrieben von den mitgereisten Fans, den Meranern keine Chance und besiegten diese mit 2:0. Diese sensationelle Leistung wurde umgehend und ausführlichst auf dem Eis gefeiert. Denn darin sind die Miesbacher mindestens so gut wie im Eishockeyspielen.

Insgesamt war dieser Ausflug nach Meran ein würdiger Abschluss einer erfolgreichen und langen Saison, in der es viele Höhepunkte, inklusive Turniersiegen gab. So sehr sich auf der Heimreise alle über den Erfolg und die positive Stimmung in der Mannschaft freuten, mischten sich doch auch ein paar Abschiedsgefühle dazu. Denn es war das letzte gemeinsame Erlebnis in dieser Zusammensetzung, da einige Spieler nächste Saison zu den Kleinschülern (U 12) wechseln.  Für diese war das Spielen „aufs große Feld“ schon eine erste Vorbereitung auf die nächste Saison und für den Rest der Mannschaft auf alle Fälle ein großartiges und spannendes Erlebnis. Hier gilt dem HC Meran ein Dankeschön für die Einladung zu diesem gelungenen Turnier mit bester Atmosphäre auf und neben dem Eis.

Endstand: 1. Wanderers Germering (D), 2. A.S.D. Pergine (IT), 3. TEV Miesbach (D), 4. HC Meran Junior (IT), 5. Alge Elastic Lustenau (A), 6. Val di Fiemme Juniorteam(IT), 7. HC Juniorteams Auer Neumarkt (IT), 8. SC Reichersbeuren (D)

Gelesen 1306 mal
Nach oben