Montag, 27. Februar 2017 10:09

Doppelwochenende für die U 12

Am Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Geretsried. An einem wunderschönen Frühlingstag gastierten wir in dem offenen Stadion an der Isar. Für die mitgereisten Eltern ein Traum.

Das erste Drittel begannen beide Mannschaften stark, der TEV konnte durch ein kurioses Tor, geschossen von hinter der Torlinie in der 14 Minute in Führung gehen. Dies war auch der Pausenstand. Dann stieg die Sonne immer höher und die Bedingungen verschlechterten sich zusehens.

Es stellte sich heraus, dass die Hausherren damit deutlich besser zurecht kamen, durch die Sonneneinstrahlung wurde das Eis unheimlich langsam und es bildeten sich kleine Wasserpfützen. Unsere Kinder verloren die Zuordnung und so kam es wie es kommen musste, die Hausherren schlugen dreimal zu.

Kurz vor der Pause flammte noch mal Hoffnung auf, als der TEV auf 3:2 verkürzen konnte. Doch gleich darauf stellten die Rats wieder auf 4:2.

Im letzten Drittel erhöhte der ESC noch auf 5:2 was auch der Endstand war.

Drei Tore erzielte der Block aus Reichersbeuren, an einem weiteren Treffer war er beteiligt. Das Ergebnis geht klar in Ordnung und wir freuen uns aufs nächste Jahr.

 

Tore / Ass.

Schlickenrieder 1/0 Haug 1/0 Kisak 0/1 Röckenschuss 0/1  

 

 

Am Sonntag stand das letzte Heimspiel dieser Saison auf dem Programm.

Beflügelt von den letzten beiden Siegen, erschienen die Aibi Dogs mit breiter Brust und gewohnt guter Laune im Stadion.

 

Unsere Akteure wussten von den beiden Siegen und machten sich schon Sorgen, wie das Spiel zu gewinnen ist. Auf die Antwort musste man nicht lange warten. In der zweiten Minute konnte der TEV in Führung gehen und bis zur 9. Minute den Vorsprung auf 5:0 ausbauen. In die Pause ging es mit 7:0. Im zweiten Drittel plätscherte das Spiel so vor sich hin und siehe da, die Gäste erkämpften sich hochkarätige Chancen die allerdings bei unserem Torwart ein Ende nahmen. Im zweiten Drittel erzielte der TEV 2 weitere Treffer, wobei zu bemerken ist, dass zehnte Tor wollte keiner schießen!

Unser Kapitän erklärte sich vermutlich in der zweiten Drittelpause bereit sich zu opfern und nahm die Sache selbst in die Hand. Vom Bully bis zum Tor vergangen genau 6 Sekunden. Ein hoch auf unseren Kapitän, der den ersten Kasten Spezi zahlen muss. Da das Tore schießen jetzt keine Konsequenzen mehr nach sich zieht, ging es wieder Schlag auf Schlag. Bis zur 58. Minute konnten die Kinder das Ergebnis bis auf 19:0 in die Höhe schrauben. Dann schnappte sich unsere Emma die Scheibe, nach dem Motto mir ist das Egal mit dem Spezi und verwandelte kurz nach dem letzten Treffer einen Alleingang zum 20:0 Endstand.  

 

Die Aibi Dogs verabschiedeten sich aus Miesbach wie immer, super gute Laune und eine breite Brust.

Wir haben in dieser Saison gegen Aibling 5 x gespielt, 5 x gewonnen aber der Fortschritt von Spiel zu Spiel war bei den Aiblingern klar zu erkennen. Bei den ersten Spielen waren sie überfordert, jetzt hat das auch was mit Hockey zu tun. Liebe Aibi Dogs macht weiter so, wir freuen uns aufs nächste Jahr.

 

Tore / Ass.

Sperling 5/1   Christofori 4/3   Estner 3/3   Haug E. 2/2 Kisak 2/2   Schunke 2/2

Lederer M. 1/1   Immle 1/1   Röckenschuss 0/1   Haug M. 0/1