Donnerstag, 02 November 2017 23:41

Zwei knappe Niederlagen der Kleinschüler

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Am Samstag, den 28.10. empfingen die Kleinschüler des TEV den EHC Klostersee an der Schlierach. Nachdem man das Wochenende zuvor eine blamable 15:3 Niederlage kassierte, wollte man es diesmal den Grafingern nicht so einfach machen. Sehr konzentriert und engagiert startete der TEV ins Spiel und konnte das 1. Drittel nach einer sehenswerten Traumkombination mit 1:0 für sich entscheiden. Im zweiten Drittel schwächten sich die Miesbacher leider wieder einmal selber mit vielen Strafzeiten und Wechselfehlern. So konnte Klostersee das Spiel mit vier Treffern drehen. Immerhin gelang kurz vor Drittelende noch der Anschlusstreffer zum 2:4. Im letzten Drittel warfen die Miesbacher nochmal alles nach vorne. Jedoch musste man nach einer turbulenten Schlussphase eine 6:3 Niederlage hinnehmen. Insgesamt war dies jedoch die beste Leistung in der bisherigen Saison.

Estner (2/1), Immle (0/2), Christofori (1/0), Baszsanyi (0/1)

 

Am Tag darauf ging es daher optimistisch zum Kellerduell nach Erding. Hier wollte man endlich den ersten Sieg einfahren. Das Spiel startete auch vielversprechend. Nur wenige Sekunden nach einem vergebenen Penalty konnten die Miesbacher den ersten Treffer erzielen. Doch dann kam leider wie so oft diese Saison der totale Einbruch. Ab der 5. Minute schaute fast die komplette Mannschaft den beiden Erdingern mit den Nummer 6 und 7 beim lustigen Tore schießen zu. Kein Einsatz, kein Aufbäumen, nur ein Nebenherlaufen. Dies ging so bis zum Anfang des 2. Drittels. Da stand es dann leider schon 2:7. Irgendwann wachten die TEVler doch auf, übernahmen die Regie auf dem Eis und starteten eine Aufholjagd. Besonders die erste Sturmreihe übte starken Druck aufs gegnerische Tor aus und erziele drei Treffer. Das Ergebnis von nur noch 5:7 zur 2. Drittelpause ließ wieder hoffen. Im letzten Drittel spielte dann fast nur noch der TEV, man konnte aber gegen die sehr clever verteidigenden Erdinger kein Tor mehr erzielen und so blieb es beim Endstand von 5:7. Hoffentlich zieht die Mannschaft die nötigen Lehren aus dieser unnötigen Niederlage und arbeitet weiter fleißig daran, die Fehler abzustellen. Nur dann könnte in dieser Saison vielleicht doch noch das ein oder andere Spiel gewonnen werden.

Estner (2/1), Immle (2/1), Christofori (0/3), Haug (1/0), Schlickenrieder (0/1)

 

Gelesen 133 mal
Go to top