Donnerstag, 23 November 2017 11:49

SG Miesbach 1b/Schliersee hält dem Tabellenführer lange Paroli

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Nach den zuletzt nicht so guten Leistungen wollte die SG gegen den Tabellenführer EHC Klostersee wieder an die starken Auftritten der ersten Partien anknüpfen. Mit vier Reihen wollte man defensiv gut stehen und auf Konter lauern und so möglichst lange die Partie offen halten.

Jedoch startete man schlecht in die Partie, nach einem ersten Angriff vom Bully weg gelang der SG zwar die erste Torchance der Partie, aber danach waren es die Gäste die sich im Drittel der SG'ler festsetzen konnten und mit einem wuchtigen Schlagschuss ins Kreuzeck gelang dem EHC bereits nach 50 Sekunden das 0:1. Man konnte böses Erahnen, jedoch zeigte die SG danach die bisher beste Leistung der Saison und man konnte mit viel Leidenschaft und Kampfgeist den Tabellenführer oft entscheidend stören und wenn die Gäste vor das Tor kamen, war Torfrau Franziska Albl stets zur Stelle und hielt mit starken Paraden die Partie sehr lange offen und so ging es mit 0:1 in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie dann zunehmend ruppiger, da die Gäste scheinbar mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren, so gab es immer wieder Hinausstellungen auf beiden Seiten, aber beiden Seiten gelang kein Treffer, die beste Chance hatten wieder die Gäste, aber einen Penalty des EHCK konnte Franziska Albl parieren.

Zum letzten Drittel stellte der EHCK dann auf zwei Reihen um und dabei setzte sich dann die Klasse des ehemaligen Oberligisten durch, die SG kämpfte zwar weiter leidenschaftlich und man hoffte auf den Lucky Punch, doch bereits nach drei Minuten waren die Hoffnungen auf einen Punktgewinn zu Nichte, denn die Gäste erhöhten auf 0:3. Man gab sich aber nicht auf und versuchte alles doch nochmals in die Partie zurückzukommen, allerdings kam man kaum zu Torchancen und die Gäste drückten weiterhin und erzielten Mitte des letzten Abschnitts das 0:4. Die war allerdings der letzte Treffer der Partie und somit endete die Partie mit 0:4.

Auf diese Leistung kann man allerdings aufbauen, denn so wurde erstmals über 60.Minuten die taktische Vorgabe der Trainer konsequent umgesetzt und man schaffte es dem Tabellenführer durch aufopferungsvollen Kampf lange Zeit Paroli zu bieten. Letztendlich setzte sich aber deren individuelle Klasse durch und man kann davon ausgehen, dass der EHC mit dieser Mannschaft nächste Saison in der Bayernliga spielt. Nun heißt es für die SG dieses positive Gefühl in die weiteren Partien mitzunehmen und vielleicht kann man so nochmals einen Angriff in Richtung Platz 5 zu starten.

Gelesen 229 mal
Nach oben