Startseite Hygieneschutzkonzept

Hygieneschutzkonzept

geschrieben von David

Hygienekonzept Miesbacher Eisstadion

  • Grundsätzlich gilt im Miesbacher Eisstadion die 2-G Regel. Das heißt nur geimpfte, genesene (Nachweis nicht älter als 6 Monate) oder getestete (Antigen 24 Stunden/ PCR 48 Stunden gültig) Personen, haben Zutritt zur Sportanlage. Kontrollen finden während des Trainings- und Spielbetrieb (Nachwuchs) Stichprobenartig statt.
  • Für Spiele der 1.Mannschaft des TEV Miesbach e.V. gilt die 2G+ Regelung

Überblick: Die 2G-Plus Regelungen ab 22.11.2021  im Miahelfnzam Stadion :

  • Einlass wird nur Besucherinnen nach den 2G-Plus Regeln gewährt (Geimpft, Genesen + PCR-Test (48 Stunden), Antigen (24 Stunden)
  • Permanente Maskenpflicht !
  • Mindestabstand einhalten !
  • Ausgenommen von der Testpflicht sind nach wie vor Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden. Gilt auch in den Ferien !
  • Der 2G-Check wird beim Haupteingang durch Security-Personal in 2 Schleusen durchgeführt.
  • Während des Spielbetriebes der 1.Mannschaft, wird die Kontrolle von Ordnern beim 2-G Check übernommen.
  • Für Gästemannschaften (in allen Altersklassen) ist die 2-G+ Regelung selbst zu kontrollieren, protokollieren und bei Aufforderung durch Offizielle des TEV Miesbach vorzuzeigen. Des Weiteren werden Selbsttests akzeptiert, insofern sie unter Aufsicht einer benannten Person der Gastmannschaft, durchgeführt wurden.
  • Während dem Trainingsbetrieb im Miesbacher Eisstadion gilt eine Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2) für Zuschauer!
  • Eine Testpflicht für Schulkinder entfällt, solange sie die in den Schulen durchgeführten Tests ein negatives Testergebnis vorweisen können.
  • Die Kabinenbelegung ist im Eisplan vorgegeben. Das bedeutet, es ist der jeweilige Eingang/Ausgang zu benutzen, an dem sich die Kabinen befinden.
  • Wenn der Abstand (1,5 m) in den Kabinen nicht eingehalten werden kann, besteht eine Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2)

Bei Fragen wenden Sie sich an den Zuständigen Vorort.

Präventionsmaßnahmen Miesbacher Eisstadion:

  • Das Mindestabstandsgebot einschließlich Sanitäranlagen, sowie beim Betreten und Verlassen der Sportstätte ist möglichst zu beachten
  • In geschlossenen Räumlichkeiten (Eishalle, Kabinen) ist eine geeignete Mund-NasenBedeckung zu tragen. Ausnahmen sind bei der Sportausübung, und beim Duschen.
  • Den Sportlern, Betreuern und Personal werden ausreichend Waschgelegenheiten in Form von Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt. Sanitäre Einrichtungen sind mit ausreichend Seifenspendern und Einmalhandtüchern auszustatten. Mittels Aushänge wird auf die Handhygiene hingewiesen.
  • Das Hygienekonzept des Miesbacher Eisstadion enthält auch ein Lüftungskonzept, welches die Durchlüftung aller Räumlichkeiten, die den Personen zur Verfügung stehen ermöglicht. Auf einen ausreichenden Luftwechsel ist zu achten (siehe Lüftungskonzept).

Organisatorische Maßnahmen Trainingsbetrieb

  • Trainer, Mitarbeiter, Betreuer und Sportlerinnen sollten zu allen Inhalten des Hygienekonzepts informiert bzw. geschult werden.
  • Aufhängen von Hinweisschildern an mehreren Stellen des Miesbacher Eisstadion: Händewaschen, Abstand halten, etc.
  • Ermöglichung eines separaten Ein- und Ausgangs • Platzieren von Handesinfektionsspendern am Ein- und Ausgang und den Kabinentrakten
  • Gesamt 11 Kabinen im Miesbacher Eisstadion / max. 10 Personen pro Kabine
  • Verteilung der Kabinen auf Mannschaften mit Hintergrund der Abstandsmaßnahmen:
    • 1. Mannschaft: 2 Kabinen / Kabinentrakt 1. Mannschaft (West Seite)
    • Gästemannschaften: 2 Kabinen / Kabinentrakt (West Seite)
    • TSV Schliersee: 1 Kabine (Ost Seite)
    • Nachwuchsmannschaften: 5 bis 6 Kabinen (Ost Seite)
    • Schiedsrichter: 1 Kabine (Ost Seite) max. 3 Personen
    • Trainerbüro (Ost Seite): max. 3 Personen
0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop