Dienstag, 20 Februar 2018 10:28

U 10 Mannschaft beim Fördervereins-Cup in Peiting

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Titelverteidigung der  U 10 Mannschaft des TEV Miesbach beim Fördervereins-Cup in Peiting

 

 

Am 14. Februar 2018 hieß es für die U 10 Mannschaft des TEV Miesbach, den Titel beim Fördervereins-Cup in Peiting zu verteidigen. In den (sehr) frühen Morgenstunden machten sich 16 Spieler und 2 Torhüter – davon 4 U 8 Spieler, welche netterweise aushalfen - auf den Weg in die Peitinger Eishalle um ab 08.30 Uhr das erste Spiel gegen Memmingen zu bestreiten.

 

Erstaunlicherweise waren unsere Jungs und Mädels schon voll wach und konnten durch ihr fabelhaftes Passspiel gleich in der ersten Minute einen Treffer ins gegnerische Tor pflanzen. Die Memminger ließen das nicht auf sich sitzen und konterten drei Minuten später mit dem Ausgleichstreffer. Im weiteren Spielverlauf gaben alle Blöcke Vollgas und griffen das Memminger Tor immer wieder an, nur leider verhinderten die Memminger Torhüter alle Torchancen. Die gegnerischen Stürmer trafen trotz hervorragender Verteidigung ein weiteres Mal, so dass die TEV-ler eine knappe 2 zu 1 Niederlage hinnehmen mussten.

 

Im zweiten Spiel gegen den EC Peiting kassierte Miesbach gleich in der ersten Minute ein Tor, dies erhöhte jedoch nur die Motivation der kleinen Miesbacher und sie fuhren Angriff um Angriff, doch das Tor der Peitinger war wie vernagelt, es wollte einfach kein Puck hinein. Die letzten vier Minuten gaben die TEV-ler nochmal alles, wurden aber leider nicht belohnt. In den letzten zwei Sekunden konnte der ECP noch einen Treffer erzielen, so dass sich Miesbach mit einem 2 zu 0 geschlagen geben musste.

 Das dritte Spiel gegen Augsburg fing wieder optimal an: Erste Minute – Treffer für Miesbach. Die Jungs und Mädels wussten, wenn sie das Spiel gewinnen, ist noch alles drin, daher kämpften sie unermüdlich und wurden im weiteren Spielverlauf belohnt, es konnten 5 Tore erzielt werden. Endstand 5 zu 2 für Miesbach. Somit war der TEV Gruppenzweiter.

Gestärkt durch Nudeln, Obst und Kekse machten die Kleinstschüler sich auf den Weg zum Viertelfinalspiel  gegen die River Kings aus Landsberg. Die Miesbacher zeigten schöne Zusammenspiele, die aber leider nicht als Treffer im Tor der Landsberger landeten. Auch die Landsberger fuhren unermüdlich Angriffe auf das Miesbacher Tor. Die überragende Leistung der Torhüter in diesem Spiel verhinderte Schlimmeres, so dass nur eine 3 zu 0 Niederlage hingenommen werden musste. Ein bisschen bedrückte Stimmung herrschte anschließend in der Kabine, das dauerte aber nicht lange an, da die Trainer der Mannschaft bewusst machten, dass sie wirklich sehr gut gespielt hatten und alle ihr Bestes gegeben.  

Im nächsten Spiel – wieder – gegen Memmingen zeigten die Jungs und Mädels erneut, dass sie echt gut Eishockey spielen können. Das Spiel verlief relativ unspektakulär, 23,5 Minuten ohne besondere Vorkommnisse, mal ein Sturm auf das Tor der Memminger, dann ein Sturm auf das Tor der Miesbacher….. Erst vier Minuten vor Spielschluß gelang es den Gegnern, einen Angriff erfolgreich durch einen Treffer abzuschließen, dermaßen beflügelt folgte sogleich ein weiterer Treffer. Miesbach erzielte 24 Sekunden vor Schluß den Anschlußtreffer, nur dann war leider die Zeit aus und eine knappe Niederlage von 1 zu 2 als Endstand zu verzeichnen.

Im letzten Spiel gegen den TSV Peißenberg ging es dann um Platz 7. Ein schnelles und von beiden Mannschaften leidenschaftliches Spiel bot sich den Zuschauern. Peißenberg erzielte nach 3 Minuten den Führungstreffer, Miesbachs Anschlusstreffer erfolgte erst nach 10 Minuten. Mit dem 1 : 1 wollte sich keiner der Mannschaften zufrieden geben und beide kämpften unermüdlich. 7 Minuten vor Schluß konnte Peißenberg einen Treffer erzielen, die Antwort von Miesbach wiederum erfolgte eine Minute später. Bei einem 2 : 2 und noch 4 Minuten Spielzeit hofften alle auf den erlösenden Siegtreffer. Bei noch 3 Minuten 45 Sekunden Spielzeit versenkten die Peißenberger den Puck im Miesbacher Tor. Die Stürmer der TEV-ler gaben noch mal ihr Bestes und fuhren immer wieder Angriffe auf das Tor der Peißenberger. Doch der Puck wollte einfach nicht hinein. Erst bei einer verbleibenden Spielzeit von 1 Minute 18 Sekunden konnten die Miesbacher den Ausgleich auf 3 zu 3 erzielen. Dies war auch der Endstand und somit gab es Penaltyschießen.

Hier war es ebenso spannend, Miesbach hält, trifft aber nicht. Peißenberg verschießt, Miesbach trifft aber nicht….. Am Ende traf Peißenberg doch und gewann das Spiel, somit leider letzter Platz für den TEV Miesbach.

 

 

Den großen Pott mussten die Kleinstschüler vor Ort lassen, sie freuten sich jedoch über eine Medaille und ein leckeres Verpflegungspaket für die Fahrt nach Hause.

 

Vielen Dank an den EC Peiting für die Einladung und die hervorragende Organisation zu diesem Turnier.

 

 

Gelesen 906 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok