Montag, 10 September 2018 14:44

TEV unterliegt in Peißenberg nach Verlängerung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

TEV unterliegt in Peißenberg nach Verlängerung

In einem schwachen Vorbereitungsspiel verliert der TEV beim Ligakonkurrenten mit 3:4 nach Verlängerung. Die Vorzeichen waren schwierig, hat sich doch schon beim Spiel am Freitag in Sterzing gezeigt, dass die anstrengenden Trainingseinheiten ihren Tribut zollen. Zudem musste auch noch Stefan Mechel verletzungsbedingt passen, sodass Trainer Simon Steiner auf 4 Spieler verzichten musste.
So kam der 17jährige Alex Kirsch sowie Probespieler Roman Nußer, der in Miesbach ausgebildet wurde, jedoch die letzten Jahre beim SC Reichersbeuern spielte, in der Abwehr zum Einsatz. Nach 10 gespielten Minuten verdunkelte sich die Miene von Trainer Steiner noch mehr: Martin Lidl und Bohumil Slavicek schieden verletzt aus. „ Danach hatten wir nur mehr die 3. Sturmreihe die in der Formation schon mal zusammengespielt hat, ansonsten würde gezwungenermaßen wild durcheinandergewechselt“, berichtet Steiner und fügt an „ diese Ausfälle können wir nicht kompensieren“. Darunter litt das Kombinationsspiel und die verbliebenen erfahrenen Akteure mussten Doppelschichten fahren. Deshalb wird kommende Woche das Training etwas dosiert und für die nächsten Spiele ist der Einsatz von weiteren Nachwuchsspielern geplant um die Belastungen wieder auf mehr Schultern zu verteilen. Zudem hofft Steiner, dass die Verletzungen nicht schwerwiegend sind und Lidl und Slavicek kurzfristig zurückkehren können. Helfen würde auch die Rückkehr von Nico Fissekis und Johannes Bacher, die diese Saison noch gar nicht eingreifen konnten, sowie die von Sebastian Deml, der Anfang der Woche nochmals zum Arzt muss.
Drittelergebnisse waren 0:1/3:1/0:1/1:0 - Die Tore für den TEV erzielten Michael Grabmaier, Peter Kathan und Christian Czaika.

Gelesen 706 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok