Sonntag, 30 Dezember 2018 23:05

TEV unterliegt Passau nach Verlängerung

geschrieben von



Der TEV muss sich in Passau mit 3:4 nV (1:0,1:1,1:2,0:1) geschlagen geben. Nachdem sich  der TEV mit vier Siegen am Stück bereits am Freitag die Qualifikation für die Meisterrunde gesichert hatte, hat Passau trotz der zwei Punkte die Meisterrunde verpasst. Beim TEV fehlte Christian Czaika, sodass Thomas Amann in die Reihe neben Michael Grabmaier und Felix Feuerreiter. Zudem bekam die Reihe mit Matthias Stumböck, Valentin Hein und Sebastian Höck regelmäßig Eiszeit, ebenso wie Luca Herden, zu dem immer Christoph Gottwald routinierte, der das ganze Spiel Doppelschichten fuhr. Der TEV war die überlegene Mannschaft im 1. Drittel und führte durch ein Tor von Stefan Mechel mit 1:0. im 2. Drittel glich Zahora für Passau aus, als die Zuordung nach abgelaufener Strafzeit der Hausherren fehlte. 3 Minuten später erzielte bei einem Break in Unterzahl Michael Grabmaier auf Pass von Sebastian Deml abermals die Führung. Als Bobby Slavicek auf Zuspiel von Florian Gaschke und Stephan Stiebinger nach 45. Minuten zum 3:1 traf, war der Auswärtssieg greifbar. Defensiv sehr diszipliniert und organisiert zeigte das Team eine sehr gute Leistung. Als jedoch 4 Minuten vor dem Ende Platonov mit einem Schlenzer Timon Ewert, der sich in starker Form präsentierte, überwand, wackeltest das TEV-Team kurzfristig. Passau benötigte aber einen fragwürdigen Penalty, den Müller verwandelte, zum Ausgleich. Den Zusatzpunkt sicherte den Gastgebern nach 3 Minuten in der Verlängerung Pertl. „ Wir haben 55 Minuten ein Wahnsinnsspiel gezeigt und geben es die letzten Minuten aus der Hand. Da fehlt uns die Routine und etwas die Konzentration“, bilanziert Trainer Peter Kathan, blickt jedoch zufrieden voraus: „ Wir haben uns durch eine starke Teamleistung in den letzten Spiele die Meisterrunde verdient, feiern jetzt erstmal Neujahr und bereiten uns dann auf das letzte Spiel gegen Schweinfurt vor. Das wollen wir gewinnen und dann würde ich persönlich zum Beginn der Meisterrunde gerne gleich mit dem Auswärtsspiel im Garmischer Olympiastadion gegen den SC Riessersee beginnen, einem richtigen Highlight für unsere junge Truppe !“
Der TEV bedankt sich bei allen Unterstützern und wünscht ein gesundes Neues Jahr !


Gelesen 985 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok