Donnerstag, 07 März 2019 16:14

TEV reist nach Bad Kissingen

geschrieben von

TEV reist nach Bad Kissingen

 

Zum letzten Auswärtsspiel der Verzahnungsrunde gastiert der TEV im Frankenland bei den Bad Kissingen Wölfen. Die Gastgeber liegen aktuell auf Platz 6 der Tabelle, mit drei Punkten Rückstand auf Platz 5, den derzeit der EHC Klostersee einnimmt und der zur Teilnahme an den Play-Off-Spielen zur Bayrischen Meisterschaft berechtigt. Dies war das Ziel der Mannen von Spielertrainer Mikhail Nemirovsky vor Beginn der Verzahnungsrunde und dafür ist ein Heimsieg gegen den TEV Pflicht. Aufgrund der aktuellen Verfassung stehen die Chancen nicht schlecht, wurde doch am vergangenen Wochenende ein Heimsieg nach Penalty gegen den großen SC Riessersee eingefahren, wie auch bei der 2:3 Niederlage nach Verlängerung beim heimstarken EV Füssen gepunktet. Und das obwohl bei beiden Spielen nur 2 Torhüter und 12 Feldspieler zur Verfügung standen. Das die Spieler über ausreichend Qualität verfügen, jeden Gegner der Runde zu schlagen, wurde wieder mal bewiesen. So wurde kürzlich der 22jährige Stürmer Anton Seewald von bayernhockey.com zum Spieler des Monats Februar gewählt, mit herausragenden 19 Scorerpunkten und Kollege Domantas Cypas schaffte es ins Team des Monats. Der Import-Verteidigern pausierte zuletzt allerdings, für ihn lief der 41jährige Lette Roman Nikitins im Sturm auf, der auch in beiden Spielen punktete. Das Hinspiel gewann der TEV mit 5:2, Trainer Peter Kathan zollte dem Gegner jedoch mächtig Respekt: „ Bad Kissingen hatte im zweiten und dritten Drittel mehr Torschüsse und wir waren in der Defensive stärker gefordert als gewünscht !“ Die Vorzeichen für den TEV sind ebenfalls klar: zwei Spieltage vor Schluss liegt man, auch Dank Bad Kissingen (!!), einen Punkt vor dem EV Füssen auf dem 2. Tabellenplatz. Sollte Füssen sein Heimspiel am Freitag gegen SC Riessersee gewinnen, kommt es unabhängig von dem Ergebnis des TEVs zum Showdown am Sonntag gegen eben jenen EV Füssen. Nur bei einer Niederlage des EV Füssen am Freitag, könnte sich der TEV bei einem doppelten Punktgewinn den zweiten Tabellenplatz frühzeitig sichern. Jedoch halten Verantwortliche und Trainer nicht viel von diesen Gedankenspielen, sondern möchten Punkte von der 370 km langen Auswärtsfahrt mitnehmen. Dafür steht Trainer Kathan der komplette Kader zur Verfügung und deshalb sieht er keinen Anlass die Reihen zu verändern: „ Alle da, alle bereit, alle heiß !“. Lediglich die Entscheidung ob Anian Geratsdorfer oder Timon Ewert das Tor hüten, ist noch offen. Ein Jubiläum der besonderen Art ist die Partie für Routinier Sebastian Deml, streift er sich doch zum 600x das Trikot seines TEVs bei einem Punktspiel über !! Die Verantwortlichen schicken ihn mit den Worten auf die Reise: „ Gratulation, Respekt und Dank Sebastian, sowie viel Erfolg in Bad Kissingen“.   

Das Spiel in Bad Kissingen beginnt am Freitag um 20 Uhr.

 

 

 

Gelesen 488 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok