Freitag, 22 März 2019 12:56

Der TEV Miesbach reist nach Füssen zum Finale um die Bayrische Meisterschaft

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Nachdem sich der EV Füssen ebenfalls nach nur zwei Spielen gegen den EHC Klostersee hat durchsetzen können (Spiel 1 5:3, Spiel 2 3:0), kommt es im Finale um die Bayrische Meisterschaft abermals zum Duell mit dem Altmeister. Und das nur 12 Tage nachdem sich die Allgäuer mit 7:4 gegen unseren TEV durchsetzen und den Aufstieg in die Oberliga Süd in der Miesbacher Eissporthalle feiern konnten. Nach jeweils zwei Begegnungen in der Vorrunde (4:5 nV auswärts und 5:1 daheim), sowie zwei Niederlagen in der Verzahnungsrunde (6:3 auswärts, 7:4 daheim) kommt es nun auf jeden Fall zu den Duellen fünf bis sieben in der Best-of- Five-Serie. Diese startet am Freitag in Füssen und Trainer Andreas Becherer hat schon verlauten lassen, dass er neben dem Aufstieg auch die Bayrische Meisterschaft mit seinem Team feiern möchte. Die Favoritenrolle liegt auch sicherlich beim Heimteam, das sich derzeit mit der Kombination aus Erfahrung und Jungspunden in Topform präsentiert. Leider lenkten diese Woche Berichte über bauliche Mängel in und um den Eissporthallen, immerhin dem Bundesleistungszentrum, etwas von der Aufstiegseuphorie ab. Beim TEV konnten diese Woche weder Bobby Slavicek noch Filip Kokoska trainieren, nachdem Beide nach dem Finaleinzug gegen den HC Landsberg am Sonntag im Krankenhaus behandelt werden mussten. Trainer Peter Kathan rechnet jedoch mit ihnen, verzichten muss er lediglich auf den Langzeitverletzten Matthias Stumböck und Kathan erklärt: „ Die Gelegenheit ein Finale zu spielen bekommt man in einem Eishockeyleben nicht zu oft, das gilt für die Spieler, wie auch den Verein, deshalb sehen wir es schon als etwas Besonders, hoffentlich sehen das die Fans auch so. Das Team möchte auf jeden Fall nochmal begeistern und Füssen einen heißen Fight liefern.“ Nur positiv waren die Rückmeldungen die die Verantwortlichen nach dem verlorenen Aufstiegskrimi und dem gewonnen Halbfinale erhalten haben, war doch die sportliche Entwicklung nicht absehbar. Ob Fans, Sponsoren oder neutrale Zuschauer, alle zeigten sich begeistert von den Auftritten des Teams. So wird man auf Seiten des TEVs alles daran setzen, zusätzlich zu den drei fixen Terminen, Freitag, 22.3 um 19.30 in Füssen, Sonntag, 24.3 um 18 Uhr in Miesbach und Dienstag, 26.3 um 19.30 Uhr in Füssen noch ein zusätzliches Heimspiel am Freitag, den 29.3 in Miesbach (20 Uhr) zu erkämpfen. Für das Heimspiel am kommenden Sonntag, Spielbeginn 18 Uhr kann der TEV in Zusammenarbeit mit seinem Sponsor, der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, zum sogenannten „Sparkassen-Jugendtag“ allen Jugendlichen unter 18 Jahren freien Eintritt gewähren. Der TEV bedankt sich herzlichst bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee und freut sich auf viele Jugendliche, die von dem Angebot Gebrauch machen und für eine stattliche Kulisse sorgen.

 

Gelesen 492 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok