Samstag, 23 März 2019 16:33

TEV siegt in Spiel 1 beim EV Füssen

geschrieben von



Vor 934 Zuschauern gewinnt der TEV das erste Finalspiel in Füssen mit 3:2 (0:2,1:0,2:0). Trotz einem 0:2 Rückstand nach dem ersten Drittel, in das der EV Füssen einen besseren Start erwischte und seine Chancen in der 8. Minute durch Besl zum 1:0, sowie auch in Überzahl 22 Sekunden vor Drittelende durch Vaitl zum 2:0 nutze. Die Gastgeber agierten mit mehr Engagement und standen bei den Entlastungsangriffen des TEVs sicher in der Defensive. Im zweiten Dritten konnte der TEV das Spiel ausgeglichener gestalten. Defensiv verteidigte das Team von Trainer Peter Kathan nun geschickt und erarbeitete sich offensiv auch mehr Gelegenheiten. Eine dieser Chancen nutzte Felix Feuerreiten im Nachschuss nach 28. Minuten zum Anschlusstreffer (Assistent Filip Kokoska, Bobby Slavicek). Danach hatte Füssen in Überzahl mehrfach den Torschrei auf den Lippen, als nacheinander Thomas Schenkel, Bobby Slavicek und Johannes Bacher für zwei Minuten auf die Strafbank mussten. Hier erwies sich immer wieder Timon Ewert als sicherer Rückhalt und hielt sein Team im Spiel. Auch im letzten Drittel hatte Füssen bereits nach drei Minuten in Überzahl abermals die Chance für die Vorentscheidung zu sorgen, agierte jedoch nicht zwingend genug. Als in der 50. Minute der TEV mit einem Mann mehr auf dem Eisstand, erkämpfte sich Stephan Stiebinger an der eigenen blauen Linie die Scheibe und zog über die linke Seite bis hinters gegnerische Tor. Als er keine Anspielstation fand flippte der die Scheibe vors Tor, wo sie vom Schoner eines Füssener Abwehrspielers zum umjubelten Ausgleich in Tor prallte. Füssen erhöhte nun nochmals den Druck, der TEV setzte auf Konter. Einen dieser Konter nutzte in der 55. Minute Florian Gaschke mit einem beherzten Schlagschuss ins linke obere Eck zur erstmaligen Führung (Assistent Thomas Schenkel).Kurz darauf musste Filip Kokoska für zwei Minuten wegen Beinstellen vom Eis und Füssen nahm den Torhüter vom Eis um mit zwei Mann mehr den Ausgleich zu erzwingen. Der TEV hielt auch hier Stand und verteidigte clever seine Zone. So durfte sich das Kathan-Team über einen glücklichen Auswärtssieg freuen, da Füssen mehr vom Spiel hatte, der aber aufgrund von Moral und Einsatzbereitschaft errungen wurde. Somit geht der TEV mit einer 1:0 Serienführung am Sonntag zuhause in Spiel 2. Trainer Peter Kathan ist voller Vorfreude auf Sonntag: „ Mit einem Auswärtssieg in die Serie zu starten ist perfekt, allerdings ist es auch nur ein Sieg von drei benötigten. Defensiv bin ich zufrieden, offensiv müssen wir kreativer sein, um uns mehr Chancen zu erarbeiten.“ Zum Heimspiel gewährt der TEV in Zusammenarbeit mit seinem Sponsor, der Kreissparkasse Miesbach- Tegernsee, allen Jugendlichen unter 18 Jahren, zum sogenannten Jugendtag, freien Eintritt..“ Spielbeginn ist am Sonntag um 18 Uhr.




Gelesen 960 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok