Montag, 08 April 2019 18:53

Saisonende beim TEV Miesbach – Kokoska bleibt

geschrieben von

Eine Woche ist es nun her, dass die Kühlanlagen in der Miesbacher Eissporthalle abgeschaltet wurden. Eine erfolgreiche Saison ging damit zu Ende, in der sich das Team um Kapitän Florian Feuerreiter stetig steigerte: nach einem fünften Platz mit 44 Punkten in der Vorrunde (12 Siege, 1 Sieg nV, 6 Niederlagen nV und 7 Niederlagen nach regulärer Spielzeit), konnten zu Beginn der Verzahnungsrunde fünf Siege eingefahren werden, wodurch man sich in der vorderen Tabellenhälfte festsetzte. So kam es am letzten Spieltag zum Aufstiegsduell mit dem Altmeister EV Füssen, das die Allgäuer für sich entscheiden konnten. Als Vierter der Verzahnungsrunde qualifizierte sich der TEV für das Halbfinale um die Bayrische Meisterschaft gegen den HC Landsberg und zog nach zwei Siegen (4:2 auswärts, 5:4 daheim) ins Finale ein. Dort wartete abermals der EV Füssen, dem sich der TEV nach einem Sieg zum Auftakt in Füssen mit 1:3 in der Serie geschlagen geben musste. Damit beendete der TEV die Saison als bayrischer Vize-Meister. Kurz vor Saisonende konnte noch die wichtige Personalie Trainer in trockene Tücher gebracht werden: Peter Kathan, der zu Saisonbeginn noch 19 Partien für den TEV als Verteidiger bestritten hat bevor er kurz vor Weihnachten das Traineramt von Simon Steiner, der wegen Erkrankung kurzfristig nicht mehr zur Verfügung stand, übernommen hatte, wird auch in der kommenden Saison an der Bande stehen. Peter Kathan, der sich vor fünf Jahren dem TEV anschloss, kennt das Team, die handelnden Personen sowie die Möglichkeiten beim TEV und freut sich auf seine neue Aufgabe beim TEV: „ Mein Plan war schon einmal Trainer zu machen, aber das das alles so schnell gehen wird, hätte ich nicht gedacht. Verein und Team haben mir den Einstieg sehr leicht gemacht, darum war es auch keine schwierige Entscheidung nächstes Jahr wieder neu anzugreifen. Wir haben die letzten Wochen die Saison analysiert und sehen die Bereiche Unterzahl, Überzahl, aber auch die Verlängerung, in der wir zu offensiv agieren, verbesserungswürdig. Auch möchten wir mit 3-4 Neuzugängen die Qualität im Team verbessern und zugleich den Kader etwas verschlanken, da durch die Nachverpflichtungen von Valentin Hein, Christoph Gottwald und Thomas Schenkel am Schluss 24 Spieler inklusive der Torhüter beim Training am Eis waren. Besonders freut mich, dass mich unzählige Menschen, die ich teilweise nicht mal kenne, im Eisstadion in Tölz, in Rosenheim oder auch im Supermarkt ansprechen, um mir und dem TEV zu der abgelaufenen Saison zu gratulieren. Das zeigt mir wie positiv die Arbeit beim TEV und die Leistungen des Teams wahrgenommen werden. Schöner Nebeneffekt ist auch, dass mich etliche Spieler kontaktieren, die gerne für den TEV auflaufen würden.“ Vergangenen Donnerstag erfolgte die Ausrüstungsrückgabe verbunden mit einem kleinen Kabinenfest, zu dem zwei Fans eingeladen hatten. Das Team hat nun bis Mitte Mai frei, bevor wieder das schweißtreibende Sommertraining ansteht. Für die Verantwortlichen geht es ohne Pause weiter, so stehen noch etliche Gespräche mit Spielern aus dem diesjährigen Kader an, sowie auch mit potenziellen Neuzugängen. Eine Personalie konnte schon Anfang Februar geklärt werden: Publikumsliebling und Topscorer Bobby Slavicek hat sich für zwei weitere Jahre an den TEV gebunden. Er wird mit Frau und Kind auch die Sommermonate in Miesbach verbringen und bei einem Sponsor des TEVs arbeiten. Bobby war nicht nur aufgrund seiner Tore absoluter Führungsspieler, er ist der Typ Spieler, der ein Team mitreißen kann. Neben ihm wird in der kommenden Saison auch wieder Filip Kokoska auflaufen. Der 21jährige Stürmer, der in der abgelaufenen Saison in 27 Spielen 47 Scorerpunkte (14 Tore, 33 Assists) sammelte, hat das Vertragsangebot angenommen. Er wird auch über den Sommer in Miesbach bleiben und  ebenfalls bei einem Sponsor arbeiten. „ Filip ist ein guter Typ, für sein Alter schon sehr reif und lange noch nicht am Ende seiner Entwicklung,“ freut sich Peter Kathan über die Vertragsverlängerung und ergänzt: „ Filip ist gut ausgebbildet mit guter Übersicht und willig an seinen Defiziten zu arbeiten.“ Damit sind die beiden Importpositionen frühzeitig geklärt und es ist sicherlich positiv, dass Bobby und Filip auch über den Sommer Teil des Teams sind und die Vorbereitung gemeinsam bestreiten. Über die weitere Kaderplanung, erste Termine für Vorbereitungsspiele und was sich sonst noch alles rund um den TEV tut, werden wir zeitnah wieder berichten.

Gelesen 971 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok