Sonntag, 02 Juni 2019 19:45

Hüsken und Mangold neu, Fissekis verlängert

geschrieben von


Hüsken und Mangold neu, Fissekis verlängert

 

Mit Maximilian Hüsken und Franz Mangold präsentiert der TEV die Neuzugänge 2 und 3. Zudem liegt nun die Zusage Nico Fissekis vor, eine weitere Saison (seine insgesamt sechste bereits) die Schlittschuhe für den TEV zu schnüren. Alle drei haben den Nachwuchs des EC Bad Tölz durchlaufen und haben schon Erfahrungen bei weiteren Teams gemacht.

Hüsken wechselte nach seiner Zeit in der DNL in die Oberliga Nord und ging dort je eine Saison für die Hannover Scorpions, sowie für die Löwen Frankfurt 1b auf Eis, ehe er vor vier Jahren zu den River Rats nach Geretsried wechselte. „ Mäx ist ehrgeizig und wollte einen Tapetenwechsel. Wir suchen Stürmer mit Torgefahr und da hilft er uns sicher weiter“, äußerst sich Trainer Peter Kathan. Der 24jährige Stürmer war gegen Ende der letzten Saison bereits einige Male im Stadion und möchte mithelfen, dass die kommende Saison ähnlich erfolgreich wird.

Franz Mangold verließ nach der DNL ebenfalls seinen Heimatverein, um sich dem EHC München in der 2. Liga anzuschließen. Nach einer Saison kehrte er zurück und war zehn Jahre fester Bestand der 1. Mannschaft. Dabei erzielte er in 464 Spielen 96 Tore, sowie 153 Assists und kam auf 293 Strafminuten. Mit dem Aufstieg in die DEL2 endete die Zusammenarbeit und Mangold spielte je eine Saison in Regensburg und Sonthofen. Da nun der Übergang ins Berufsleben ansteht, hat er sich für eine Fortbildung entschieden und wechselt, wie bereits seit Vater Klaus vor zig Jahren, zum TEV. „ Franz ist ein erfahrener Spieler, der Tore vorbereiten aber auch selbst erzielen kann. Mit ihm sind wir auf der Centerposition variabler, er soll eine junge Reihe anführen,“ freut sich Kathan, dass sein Wunsch auf Verstärkung der Mittelstürmerposition erfüllt wurde. Hüsken wird mit der Nummer 9, Mangold mit der Nummer 74 auflaufen.

Mit Nico Fissekis bleibt dem TEV der drittbeste Scorer erhalten, der in 38 Spielen auf 22 Tore und 27 Assists bei 28 Strafminuten kam. Hätte Nico nicht mehrere Wochen mit Rückenproblemen pausieren müssen, wäre seine Bilanz vermutlich noch positiver ausgefallen. Mit gezielten Training arbeitet er nun im Sommertraining darauf hin, eine schmerzfreie Wintersaison zu spielen. „ Nico ist schlittschuhtechnisch stark, mit gutem Abschluss, was uns besonders in Überzahl gefährlich macht. Er hatte durch seine Verletzung etwas Rückstand, deshalb erwarten wir kommende Saison noch mehr von ihm,“ berichtet Kathan.

Verlassen wird den TEV dagegen Martin Lidl. Nach fünf Saisonen beim TEV hat er den Verantwortlichen mitgeteilt, dass er nicht mehr zur Verfügung steht. „ Wir bedanken uns bei Martin für die Zeit beim TEV. Mit Lehre, Meisterschule, Hochzeit haben wir gemeinsam viel erlebt und wünschen ihm alles Gute !“, zeigt Vorstand Stefan Moser Verständnis für die Entscheidung. Der Kader umfasst derzeitig einen Torhüter, fünf Verteidiger und zehn Stürmer.

Kader 2019/2020:

T Anian Geratsdorfer - V Sebastian Deml, Johannes Bacher, Andreas Nowak, Christoph Gottwald, Stefan Mechel – S Bohumil Slavicek, Filip Kokoska, Florian Feuerreiter, Felix Feuerreiter, Michael Grabmaier, Maximilian Meineke, Thomas Amann, Nico Fissekis, Franz Mangold, Max Hüsken  

Bilder Quelle: Homepage ESC Geretsried, Eishockey.info
 

Gelesen 1602 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok