Montag, 04 November 2019 11:14

Knappe Heimniederlage für den TEV Miesbach

geschrieben von

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge, muss sich unsere Mannschaft vor knapp 500 Zuschauern im Penaltyschießen gegen den EHC Klostersee mit 1:2  (1:0,0:1,0:0,0:1) geschlagen geben. Neben den langzeitverletzten Felix Feuerreiter und Stephan Stiebinger, sowie Thomas Amann und Thomas Schenkel, hatten auch die Grafinger den ein oder anderen Ausfall von Stammpersonal zu verkraften. So kam es gestern zu einer ansehnlichen Partie, zweier starker Defensivreihen, die mit viel Kampf überzeugten, mit dem besseren Ende für den EHC Klostersee.

Angekommen im 1. Spielabschnitt machten die Klosterseer klar, dass sie Punkte aus Miesbach entführen wollen. Nach den ersten Strafen gegen unsere Mannschaft, kamen die Grafinger zu guten Chancen, welche Timon Ewert bravourös vereiteln konnte. Nach den ersten Warnschüssen, kam nach gut 10 Spielminuten unser TEV Miesbach besser ins Spiel und versuchte die Kontrolle zu übernehmen. Aber auch auf der anderen Seite sahen die Zuschauer einen starken Schlussmann mit Dominik Gräubig. In der 17. Spielminute nach einem Stock- Check von Kritzenberger war es soweit. Unsere erste Powerplayreihe zeigte einmal mehr welche Qualität sie besitzt und erzielte die 1:0 Führung zur Pause. Der Puck kam  im gegnerischen Drittel von Dusan Frosch und Filip Kokoska , hoch an die blaue Linie zu Beppo Frank, der mit einem Schlagschuss das Spielgerät im gegnerischen Kasten versenkte.
Im 2. Drittel startet unsere Mannschaft besser und hatte sofort Kontrolle über das Spiel. Der TEV setze sich oftmals im Drittel der Klosterseer fest, jedoch ohne was zählbares herauszuschlagen. So kam es zum ersten Aufreger des Spiels. Nach einem Konter der Gäste und einem Schuss aus spitzen Winkel, schien die Scheibe im TEV Gehäuse gewesen zu sein und die Gäste jubelten. Nach kurzer Beratung entschied das Schiedsrichtergespann auf „Kein Tor“. Nur wenige Aktionen später in der 25. Spielminute, wieder eine Offensivaktion der Klosterseer, diesmal verwerte Gleixner den Puck zum 1:1 Ausgleich. Kurioserweise war diesmal das Tor verschoben und der Puck unter Timon Ewert begraben, jedoch entschieden die Schiedsrichter auf „TOR“ da der Puck zuvor über der Linie gewesen sei. Unbeeindruckt davon zeigte der TEV in Spielabschnitt zwei eine ansprechende Leistung und drückten auf die Führung. EHCK Goalie Gräubig verhinderte dies aber. So ging es mit 1:1 ein letztes Mal in die Kabinen.
Im letzten Spielabschnitt war das Spiel wieder ausgeglichener und beide Abwehrreihen verteidigten stark. Zum Ende des 3. Drittels kam unser TEV noch zu der ein oder andern Chance jedoch wollte die Führung nicht gelingen. So ging es bereits zum dritten mal in dieser Saison in eine Overtime. Gleichbedeutend damit bleibt die Mannschaft von Coach Kathan Zuhause noch ungeschlagen nach 60 Minuten regulärer Spielzeit.

In der 5- minütigen Overtime war der TEV die tonangebende Mannschaft, auch nochmal durch eine Powerplaysituation. Die Vielzahl an Schüssen konnte leider nicht in ein Torerfolg umgemünzt werden. Es war Zeit für das Penaltyschießen. Nachdem die ersten 4 Schützen noch an den starken Torhütern scheiterten, war es Dusan Frosch der den TEV in Führung brachte. Der Ausgleich erfolgte postwendend. Nach dem Fehlversuch von Filip Kokoska, verwertete Philipp Quinlan den entscheidenden Penalty zum 1:2 Endstand.

„ Heute bin ich nicht zufrieden. Wir hatten 16 zu 4 Schüsse im zweiten Drittel und verlieren das Drittel mit 0:1. Es lastet zu viel Verantwortung auf unserer 1. Reihe, deshalb werde ich die Reihen nochmal verändern. Es erfüllen einige Spieler bisher nicht unsere Erwartungen, weshalb wir uns offensiv sehr schwer tun. Insgesamt läuft mir die Scheibe nicht schnell genug, sodass wir immer wieder Tempo im Spiel nach vorne verlieren, das müssen wir verbessern,“ legt Kathan den Finger in die Wunde.

Nächstes Heimspiel: SO. 10.11. vs. ESC DORFEN ; Spielbeginn: 18:00 Uhr.

Gelesen 473 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.