Freitag, 08 November 2019 09:40

TEV Miesbach mit Doppelwochenende gegen die Eispiraten Dorfen

geschrieben von

Am heutigen Freitag (Beginn: 20:00 Uhr), fährt die Mannschaft von Headcoach Peter Kathan zum Tabellen- 9ten aus Dorfen, bevor es am Sonntag (10.11) um 18:00 Uhr zum Aufeinandertreffen im Miesbacher Eisstadion kommt. Nach zuletzt 3 Siegen in Folge, musste sich der TEV im letzten Heimspiel gegen den EHC Klostersee im Penaltyschießen geschlagen geben und rangiert nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Unsere Mannschaft startet bis auf die Verletzten Thomas Amann, Felix Feuerreiter und Stephan Stiebinger komplett ins Wochenende. So wird Thomas Schenkel heute Abend gegen Dorfen sein Debüt in dieser Saison geben. Mit breitem Kader und einer guten Vorbereitung in dieser Trainingswoche, ist der TEV bestrebt 6 Punkte aus den kommenden 2 Spielen mitzunehmen, um sich in den Top 4 der Bayernliga festzusetzen.

Die Eispiraten vom ESC Dorfen haben mit einem starken Finale, in der letztjährigen Playdownrunde, das Ruder gerade noch herumgerissen und den Verbleib in der Bayernliga gesichert. Vor der Saison wurde die Parole ausgegeben: „ Mit dem neuen Trainer Randy Neal zu neuen Ufern“. Der neue Headcoach kam über Peißenberg, Landsberg nach Dorfen. Er wollte neue Herausforderungen annehmen und vor allem auch mit jungen Leuten arbeiten. Dorfen hat eine gute Mischung von erfahrenen Leistungsträgern, aber auch mehrere ehrgeizige junge Nachwuchstalente.  Mit Timo Bormann kam ein erfolgreicher Scorer von den Erding Gladiators zu den Eispiraten. In 335 Ober- und Bayernligaspielen erzielte der vorlagenstarke Stürmer 340 Punkte. In einer Nacht und Nebelaktion wurde 3 Tage vor Beginn der Bayernliga Punkterunde mit Martin Saluga ein international erfahrener Stürmer verpflichtet. Der 36 Jahre alte Außenstürmer kommt aus der 2. Slowakischen Liga vom HK Spisska Nova Ves. Er war auch schon in der Slowakischen Extraliga bei HC Poprad, in der 1. Tschechischen Liga sowie in den höchsten Ligen in Ungarn und Rumänien tätig.. Mit Tomas Vrba, Lukas Miculka und Martin Saluga gehen die Eispiraten mit 3 Kontigentspielern an den Start, wobei Lukas Miculka nach einer schweren Kreuzbandverletzung noch nicht zum Einsatz kam. Nach dem 10. Spieltag ist der ESC Dorfen auf Tabellenplatz 9 mit 11 Punkten zu finden. Ihren Heimvorteil konnten die Eispiraten gegen den ERV Schweinfurt und den Mammuts aus Schongau nutzen und die volle Punktzahl einbuchen. In der letzten Sonntagsbegegnung unterlag man den Riverrats Geretsried in Mittenwald mit 2:3. Somit ist alles angerichtet für 2 spannenden Spiele gegen die Eispiraten. „ Wir fahren selbstbewusst nach Dorfen und wollen dort punkten. Ich habe die zweite und dritte Sturmreihe etwas umgebaut und hoffe dass bei dem ein oder anderen der Knoten platzt!“ schaut Kathan dem Wochenende zuversichtlich entgegen.

Gelesen 386 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.