Montag, 02 Dezember 2019 13:30

TEV unterliegt dem EHC Königsbrunn im Penaltyschießen

geschrieben von

Nach zuletzt 6 Siegen in Folge, muss sich der TEV Miesbach Zuhause gegen Königsbrunn mit 3:4 (2:2, 1:0, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Nach der Spielabsage am Freitag, tat sich unsere Mannschaft schwer, den Rhythmus zu finden und muss erstmals seit dem 3.November Punkte abgeben. Somit bleibt unsere Mannschaft weiterhin über 60 Minuten ungeschlagen vor heimischen Publikum. Headcoach Peter Kathan musst vor dem Spiel auf den langzeitverletzen Stephan Stiebinger, sowie doch noch Felix Feuerreiter und Thomas Amann verzichten, ebenso wie auf Christian Czaika, den die Grippe erwischt hat. Im 1. Drittel erwischten die Gäste aus Königsbrunn, die mit einer jungen und sehr agilen Truppe aufliefen, einen Blitzstart. In der 5. Spielminute konnte Becher einen Schuss vor dem TEV Gehäuse unhaltbar zur 0:1 Führung abfälschen. Nur 1 Minute später war es Arnawa der auf 0:2 erhöhte. Nach dem Doppelschlag der Pinugine, schien unsere Mannschaft langsam ins Spiel zu finden und übernahm die Kontrolle. 8 Minuten 39 Sekunden gespielt konnte Thomas Schenkel nach Kombination von Franz Mangold und Michael Grabmaier, die Scheibe ins Tor zum 1:2 befördern. In dieser Tonart ging es weiter und die Chancen für den TEV zahlreicher. 3 Minuten vor Drittelende war Franz Mangold zum 2:2 Ausgleich im Powerplay zur Stelle. Die Zuspiele kamen abermals von Michael Grabmaier und Nico Fissekis. So ging es zum ersten mal in die Kabinen.

Im 2. Spielabschnitt war der TEV nun endgültig am Drücker und erspielte sich neben 2 Alleingängen, zahlreiche Chance heraus, was ein Schussverhältnis von 20:5 bewies. Jedoch stand am gestrigen Abend eine erstklassige Torfrau mit Jennifer Harß im Kasten der Pinguine, die Chance um Chance vereiteln konnte. Erst in der 33. Spielminute brachte Bobby Slavicek die Erlösung und versenkte das Spielgerät mit einem satten Schuss kurz nach der blauen Linie in die Maschen (Zuspiele: Kokoska F. , Bacher J.). Bis zum Schluss des 2. Drittels ließ man hinten nicht viel zu und drückte auf den nächsten Treffer, leider sprang dabei nichts zählbares mehr raus. Mit einer 3:2 Führung ging es zum letzten Mal in die Kabinen.

Der letzte Spielabschnitt stand im Zeichen eines offenen Schlagabtauschs mit einem Chanceplus für die Gäste. Der TEV spielte wie ausgewechselt nach dem man das Drittel zuvor noch dominierte, spielten sich die Königsbrunner gute Chancen heraus. Bis es in der 53. Spielminute zum 3:3 Ausgleich durch den Pinguine Kapitän Auger kam. Da beide Mannschaften kein Tor mehr erzielten, ging es bereits zum 4. Mal Zuhause in die Overtime. In der Overtime gab es für beide Seiten beste Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu beenden. Anian Geratsdorfer vereitelte jedoch mit zwei starken Saves die vorzeitige Niederlage, während auf der Gegenseite Harß den EHC Königsbrunn im Spiel hielt. Somit kam es zum Penaltyschießen.

Im Shootout vergaben unsere beiden Schützen Bobby Slavicek und Dusan Frosch leider und die Pinguine konnten durch Kontingentsspieler Hayden Trupp die Partie für sich entscheiden. Nach drei 6- Punkte Wochenende in Folge, ließ unsere Mannschaft am gestrigen Abend die Konstanz über 60 Minuten vermissen, indem man es versäumte hat das Spiel früher zu zumachen. Somit gewann eine junge und schnell spielende Königsbrunner Mannschaft nicht unverdient. „ Ärgerlich ist wie wir in die Partie gestartet sind und ebenso ärgerlich ist, dass wir die hochprozentigen Chancen nicht genutzt haben, um uns mal 2-3 Tore abzusetzen, dann wäre die Partie entschieden gewesen. So aber blieb Königsbrunn im Spiel und wir konnten weder in der Nachspielzeit noch im Penaltyschießen Jenny Harß überwinden, die heute der Matchwinner für die Gäste war,“ war Kathan nach dem Spiel enttäuscht.

Weiter geht es bereits am kommenden Freitag (6.12.) mit dem Heimspiel gegen Peißenberg. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.

Gelesen 385 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.