Samstag, 11 Januar 2020 11:43

TEV siegt zum Auftakt gegen Waldkraiburg

geschrieben von

 Der TEV Miesbach siegt in einem hochspannenden und temporeichen Spiel mit 6:4 (2:3/1:1/3:0) gegen die Löwen aus Waldkraiburg. Beide Mannschaften zeigten, dass sie zum Auftakt in die Verzahnungsrunde keine Punkte liegen lassen wollen, was zu einem Topspiel auf hohem Niveau führte. Headcoach Peter Kathan konnte bis auf Mäx Hüsken (Hand) und Maxi Meineke (Einsatz beim Spitzenspiel der SG) auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Kaum hat das Spiel begonnen, schon stand es nach 50 Sekunden 0:1 für den EHCW durch Lukas Wagner, der die Scheibe nach einem Fehler im Spielaufbaus des TEV unhaltbar abfälschte.  Die Löwen erwischten einen Blitzstart und erzielten nur 4 Minuten später das 0:2 durch EX TEVler Tomas Roussek. Umso wichtiger , dass unsere Mannschaft in der 7. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer kam. Felix Feuerreiter war auf Zuspiel von Bobby Slavicek zur Stelle. Der TEV war jetzt voll im Spiel und konnte sich weitere Chancen erspielen. In der 11. Spielminute konnte Thomas Schenkel nach Kombination von Nico Fissekis und Michael Grabmaier, das Spielgerät zum 2:2- Ausgleich im Kasten der Gäste unterbringen. Trotzt Chancenübergewicht des TEV, waren es die Löwen, die abermals durch einen abgefälschten Schuss in Überzahl etwas glücklich zur 2:3 Führung kamen. Mit diesem Spielstand ging es auch zum ersten Mal in die Kabinen.
Zu Beginn des 2. Drittel kam die Mannschaft von Trainer Kathan mit dem besseren Start aus der Kabine. 47 Sekunden waren erst gespielt, da konnten die Fans das 3:3 bejubeln. Wiederum war es Felix Feuerreiter auf Zuspiel von Johannes Bacher und Bobby Slavicek der den Puck in die Maschen beförderte. Doch die Löwen hatten 7 Minuten später die Antwort parat und stellten die 1-Tore Führung in Unterzahl wieder  her, als der TEV nicht konsequent backcheckte. Im weiteren Verlauf des zweiten Spielabschnitts , egalisierten beide Mannschaften sich weitestgehend, mit Chancen auf beiden Seiten. Jedoch waren jeweils TEV - Keeper Ewert bzw. auf Seiten Waldkraiburgs Yeingst zur Stelle. So ging es mit einem 3:4 Rückstand ein letztes Mal in die Kabinen.
Im letzten Drittel zeigte unsere Mannschaft schnelles Eishockey und drückte auf den Ausgleich. 10 Minuten vor Schluss dann der Ausgleich im Unterzahl. Über Stephan Stiebinger kam die Scheibe zu Filip Kokoska der Bobby Slavicek auf die Reise schickte. Den Alleingang verwerte der MVP der letzten Saison im zweiten Nachschuss zum 4:4. Es war bereits der 3 Shorthander in dieser Saison für unsere Nummer 91. Der TEV war nun am Drücker und wollte den Sieg vor heimischen Publikum unbedingt einfahren. 1 Minute vor Schluss, nach Zuspiel von Franz Mangold und einem herrlichen Querpass von Michael Grabmaier, war es Thomas Schenkel mit seinen zweiten Treffer der den erlösenden 5:4 Führungstreffer erzielen konnte. Die Löwen versuchten nochmal alles und nahmen zugunsten eines sechsten Feldspielers den Torhüter vom Eis. Jedoch war es unsere Mannschaft in Person von Dusan Frosch (Zuspiel: Slavicek / Mangold) der die Scheibe ins leere Tor schoss und den 6:4 Endstand zementierte.

Somit gewinnt unsere Mannschaft zum Auftakt der Verzahnungsrunde in einem hochspannenden Spiel und erzielt den ersten 3er, gegen einen starken Gegner. „ Kompliment an meine Mannschaft wie sie den Blitzstart der Löwen weggesteckt hat. Wir hatten defensiv den ein oder anderen Fehler Zuviel, weshalb wir immer einen Rückstand hinterhergelaufen sind. Wir wollten den Sieg unbedingt der letztendlich auch verdient war,“ freut sich Kathan über den gelungenen Start.
Bereits am Sonntag reist unsere Mannschaft zum Oberligisten nach Höchststadt. Spielbeginn: 18:00 Uhr.

Gelesen 668 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.