Montag, 13 Januar 2020 14:11

TEV mit knapper Niederlage beim Oberligist

geschrieben von

Der TEV Miesbach muss sich vor 600 Zuschauer knapp mit 5:3 (2:0/0:2/3:1) gegen Höchstadt geschlagen geben. In einem ähnlich temporeichen Spiel, wie schon bereits am Freitag traten sich 2 Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. 

Im 1. Drittel erwischte unsere Mannschaft eigentlich den besseren Start und spielte sich gleich mal Chancen im Powerplay heraus. Doch wie schon des öfteren in dieser Saison war es der Gegner der mit dem ersten Torschuss erfolgreich war. In der 3. Spielminute stellte Neugebauer auf 1:0 für die Alligators. Nur weitere 6 Minuten später konnten die Gäste auf 2:0 erhöhen. Mit einem Torschussverhältnis von 8:8 ging es ein erstes Mal in die Kabinen. 

Im 2. Spielabschnitt schien die Busfahrt aus den Füßen heraus zu sein und unsere Mannschaft zeigte, dass man auch einen Oberligisten mit viel Tempo und Zug zum Tor kontrollieren kann. Nur 3 Minuten gespielt setzte der TEV zum Doppelschlag an. Zuerst war es Johannes Bacher von der blauen Linie der den Anschlusstreffer erzielte (Assist: Bobby Slavicek). Und nur eine Minute später war es wiederum Bobby Slavicek der die Scheibe zum 2:2 abfälschen konnte. Dem vorangegangen war ein herrliches Solo von Thomas Schenkel der die Abwehrspieler des HEC umkurvte und in zentraler Position zum Abschluss kam. Die Mannschaft von Cheftrainer Kathan machte in dieser Tonart weiter, jedoch scheiterte man zu oft am HEC Schlussmann Dirksen und vergab diverse Chancen. Die Spielkontrolle spiegelte sich auch im Schussverhältnis wieder , das mit 18:5 Schüssen, klar zugunsten des TEV ausfiel. So ging es mit einem 2:2 ein letztes Mal in die Kabinen. 

Im letzten Spielabschnitt wurden auch die Alligators wieder stärker und stachen nach 3 Minuten im Powerplay zum 3:2 durch Aab zu. Ähnlich wie im ersten Drittel, stellten die Gastgeber nur 2 Minuten später die zwei-Tore Führung wiederum durch Neugebauer her. Unsere Mannschaft steckte aber keineswegs auf und erzielte im Gegenzug das 4:3 . Auf Zuspiel von Filip Kokoska, war Nico Fissekis zur Stelle. Der TEV drückte nun auf den Ausgleichstreffer, doch genau in dieser Druckphase kam unsere Mannschaft in Unterzahl. Diese nutzten die Gastgeber abgezockt zur 5:3 Führung. Mit immer noch 10 Minuten auf der Uhr fand die Mannschaft nicht mehr richtig in den Spielfluss, da nun das Schiedsrichtergespann durch viele kleinliche Entscheidungen, im Gegensatz zu den ersten beiden Dritteln, Einfluss auf das Spiel nahm. 

So verlieren wir mit 5:3 gegen die Höchstadt Alligators, jedoch hat unsere Mannschaft wieder mal Mentalität und Qualität gezeigt und war vor allem im 2. Drittel die spielbestimmende Mannschaft. „ Die Niederlage ist ärgerlich weil unnötig. Wir hatten im zweiten Drittel mehrfach die Möglichkeit zur Führung und da bezweifle ich ob Höchstadt dann nochmal zurückgekommen wäre. Im letzten Drittel hatten wir zu viele Strafzeiten, die letztlich das Spiel entschieden haben,“ berichtet ein enttäuschter Kathan. 

Weiter gehts bereits nächsten Freitag 17.1 um 20:00 Uhr zum nächsten Oberligisten den Sonthofen Bulls. 

Dazu organisieren wir einen Fanbus. Alle Infos dazu findet ihr auf unserer Homepage. 

Gelesen 513 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.