Montag, 20 Januar 2020 11:05

TEV mit Kantersieg zurück in der Erfolgsspur

geschrieben von

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen beide Oberligisten, meldet sich der TEV mit einem 8:1 (2:1/2:0/4:0) Sieg gegen den EHC Klostersee eindrucksvoll zurück und springt auf den 3. Tabellenplatz. Zu keiner Zeit gab unsere Mannschaft das Spiel aus der Hand und bewies mit 8 Toren, dass man auch den Torriecher wiedergefunden hat. Neben dem langzeitverletzten Mäx Hüsken, konnte Headcoach Peter Kathan auf den gesamten Kader zurückgreifen. Auch die Reihenkonstellation blieb im Vergleich zum guten Auftritt in Sonthofen gleich.

Bereits im 1. Drittel legte unsere Mannschaft ein hohes Tempo vor und versuchte dies gleich in Tore umzuwandeln. In der 5. Spielminute netzte Bobby Slavicek auf Zuspiel von Filip Kokoska und Beppo Frank ins rechte Kreuzeck zur 1:0 Führung ein. Der TEV machte weiter Druck und spielte sich in der Grafinger Zone fest. Es dauerte knappe 10 Minuten bis Topscorer Slavicek, seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielte, als er den Torhüter gekonnt umkurvte (Assists: Filip Kokoska, Thomas Schenkel). Der EHC Klostersee fand kurz vor Ende des 1. Drittels noch mal den Anschluss. Baumhackl erzielte das 2:1 im Powerplay. Mit diesem Zwischenstand ging es ein erstes Mal in die Kabinen.
Im 2. Spielabschnitt legte der TEV Miesbach gleich zu Beginn nach. Über Filip Kokoska und Dusan Frosch kam das Spielgerät zu Christoph Gottwald, der 2 Schritte über die blaue Linie ging und staubtrocken halbhoch zum 3:1 abschloss. Die Mannschaft von Cheftrainer Kathan lies nicht nach und ging auf den nächsten Treffer. Nur 4 Minuten später war es auch soweit. Thomas Schenkel brachte die Scheibe hinters Tor zu Michael Grabmaier, der den freistehenden Franz Mangold vor dem Tor in Szene setzte und das 4:1 erzielte. Mit klarem Chancenübergewicht ging es ein letztes Mal in die Kabinen.
Im letzten Spielabschnitt konnten die Zuseher im Miesbacher Eisstadion noch vier weitere TEV- Treffer bejubeln. Gleich zu Beginn in der 2. Spielminute war es wiederum Franz Mangold der seinen zweiten Treffer markieren konnte (Assists: Dusan Frosch, Stefan Mechel). Weitere 6 Spielminuten später schlug auch das Powerplay zu. Nach schöner Passkombination von Bobby Slavicek und Dusan Frosch, kam die Scheibe zu Felix Feuerreiter der den Puck zum 6:1 in die Maschen bugsierte. Zum Ende des 3. Drittels holte unsere Mannschaft zum Doppelschlag aus. Zuerst war Filip Kokoska (Assist: Beppo Frank, Felix Feuerreiter) zum 7:1 erfolgreich, ehe Felix Feuerreiter auf Zuspiel von Dusan Frosch und Filip Kokoska den 8:1 Endstand fixierte. Für Filip Kokoska war es der fünfte Scorerpunkt in diesem Spiel.

Somit legt der TEV Miesbach eine souveräne Leistung an den Tag und gewinnt am Ende hochverdient gegen den EHC Klostersee. Dieser Sieg war besonders wichtig, um den Anschluss zur Tabellenspitze nicht zu verlieren. „ Heute hatte ich Bedenken, wie gut wir die Beine nach dem schweren Spiel in Sonthofen bewegen, aber das haben wir klasse gemacht. Mich freut auch das Anian nach seiner Verletzung so stark zurückgekommen ist,“ berichtet Kathan nach dem Sieg.

Bereits am Freitag (24.1) geht es gegen die Erding Gladiators um weitere wichtige Punkte im Miesbacher Eisstadion (Spielbeginn: 20:00 Uhr). Am Sonntag reist unsere Mannschaft nach Passau zum aktuellen Tabellenführer.

Gelesen 809 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.