Montag, 24 Februar 2020 09:51

Mit 6- Punkte Wochenende auf Platz 2

geschrieben von

Nach dem Sieg am Freitag in Erding, bezwingt der TEV Miesbach auch die Blackhawks auf heimischem Eis mit 4:3 (2:0/1:1/1:2) und klettert auf den 2. Tabellenplatz. Die Zuschauer im Miesbacher Eisstadion sahen ein schnelles Spiel auf gutem Niveau. Mit diesem Sieg springt man nicht nur auf Platz 2, sondern hat Chancen auf den Bayerischen Meistertitel, jedoch nicht in eigener Hand. Bei noch einem ausstehenden Spiel (Landsberg), welches zuerst einmal gewonnen werden muss, muss die Mannschaft auf einen Ausrutscher der Blackhawks hoffen, die noch gegen Sonthofen und Waldkraiburg ranmüssen. Headcoach Peter Kathan konnte auf den gesamten Kader zurückgreifen, bis auf 1.Reihe Verteidiger Beppo Frank, der nach dem Warm Up wieder Schmerzen verspürte.  

Im 1. Spielabschnitt kamen die Passauer direkt besser ins Spiel. Beide Alleingänge konnte aber der heute wieder im Tor stehende Timon Ewert bravourös abwehren. Dies wirkte wie ein Weckruf für unsere Mannschaft und prompt konnte das erste Überzahlspiel auch genutzt werden. Nach Zuspielen von Bobby Slavicek und Felix Feuerreiter, verwertet Dusan Frosch einen Nachschuss aus spitzem Winkel zur 1:0 Führung. Nach dem Führungstreffer machte der TEV weiter Dampf und als in der 10. Spielminute, eine Strafe gegen Passau angezeigt wurde, klingelte es ein zweites Mal hinter Blackhawks Keeper Ritschel. Filip Kokoska und Felix Feuerreiter kombinierten sich aus dem eigenen Drittel bis in die gegnerische Zone, wo Bobby Slavicek lauerte und den 2:0 Treffer erzielte. Mit diesem Spielstand ging es auch ein erstes Mal in die Kabinen. 

Im 2. Drittel war es die Heimmannschaft die den Ton angab. Beste Chancen konnten aber leider nicht verwertet werden, so kam es wie es kommen musste. In Unterzahl nutze Gawlik ein Konter zum 2:1 Shorthander. Doch an diesem Abend lief das TEV Powerplay auf Hochtouren. Nur 4 Minuten später nutzte die Mannschaft von Peter Kathan die nächste Überzahlsituation. Nach einem Schuss von Stephan Stiebinger, war Felix Feuerreiter vor dem Tor zur Stelle und bugsierte die Scheibe zur 3:1 Führung in den Kasten. Somit ging es ein letztes Mal in die Kabinen. 

Ähnlich wie im 1. Drittel erwischten die Passauer auch im 3. Drittel den besseren Start, und kamen durch ein Powerplay wieder in Schlagdistanz. Böhm fälschte einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar zum 3:2 ins Tor ab. Der TEV wiederum hatte nur 4 Minuten später die Antwort parat. Von Kokoska und Slavicek kam die Scheibe zu Stephan Stiebinger, der mit einem herrlichen Schuss, die Zwei-Tore Führung wiederherstellte. Die Blackhawks steckten nicht auf und versuchten wieder zurückzukommen. Gästetrainer Feilmeier stellte teilweise auf 2 Reihen um. Dies wurde im Powerplay belohnt. 4 Minuten vor Schluss war es Kreuzer der den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 erzielte. Jetzt wurde es nochmals eng für unsere Mannschaft, denn 2 Minuten vor Schluss ergab sich nochmals eine Überzahlsituation für die Passauer, bei dem auch der Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen wurde. Durch starke Defensivarbeit und Teamleistung, ließ der TEV aber keinen weiteren Treffer mehr zu und fuhr den so wichtigen Sieg ein. 

Mit einem 6- Punkte Wochenende steht der TEV vorerst auf Platz 2 und hat nochmal alles gegeben nach dem Hauptziel Viertelfinale, auch in Reichweite für den Meistertitel zu bleiben. Am letzten Spieltag (1.3.) auswärts gegen Landsberg, gilt es an die starken Leistungen vom Wochenende anzuknüpfen. „ Ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner. Zum Start waren wir etwas unachtsam, danach hatten wir mehr vom Spiel und hätten es im 2. Drittel entscheiden müssen. Bedingt durch 3 Strafzeiten im letzten Drittel wurde es nochmal eng. Da hat man gesehen welche Qualität Passau hat,“ berichtet ein zufriedener Peter Kathan.

Gelesen 794 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.