Artikel nach Datum gefiltert: April 2018
Donnerstag, 19 April 2018 14:24

Unsere Ehren- und Rekordspieler

Publiziert in Promotion
Mittwoch, 18 April 2018 12:32

Saisonabschlussfeier 2017/2018

Mit über 300 Mitgliedern, Fans und Aktiven hat der TEV Miesbach am vergangenen Sonntag den Abschluss der Eissportsaison 2017/2018 gefeiert.

 

Zu Grillhendl und Rollbraten, frisch zubereitet von Sepp, Andi und Markus Wieland haben zahlreiche Eltern aus dem Nachwuchsbereich Vorspeisen, Salate und Kuchen beigesteuert, wodurch sich ein 20-Meter-Büffet bestücken ließ, an dem niemand hungrig bleiben musste.

 

Während des dreistündigen Beisammenseins berichtete zunächst der Vorsitzende Dieter Taffel über die Anstrengungen der vergangenen Saison und die Pläne für die Zukunft im personellen Bereich und die Sanierungsmaßnahmen im Stadion. Hierbei fand besonders die Ankündigung der bevorstehenden Verpflichtung eines hauptamtlichen Nachwuchtrainers viel Interesse und besonderen Beifall.

 

Stefan Moser, im Vorstand hauptverantwortlich für die Eishockeysparte ließ die vergangene Sasion kurz Revue passieren und ehrte im Anschluss auch heuer wieder besonders verdiente Akteure der „Ersten“. Die Trophäe für den ‚Top-Scorer‘ sicherte sich wieder einmal Athanassios Fissekis vor Peter Kathan und Stefano Rizzo. Als ‚MVP‘ –  wertvollster Spieler des Teams – wurde Sebastian „Viko“ Deml geehrt. Er absolvierte in dieser Saison sein 565. Meisterschaftsspiel für seinen Verein und ist somit wohl für einige Jahre alleiniger Rekordspieler des TEV Miesbach, wovon fortan auch eine der vier neugestalteten Ehrentafeln unter dem Hallendach zeugen. Und so schnell wird da auch keine fünfte hinzukommen mutmaßte Moser, immerhin sind seine „schärfsten aktiven Verfolger“ Thomas Amann (220) und Stefan Kirschbauer (199) noch einige Saisons davon entfernt. Zum „Rookie-of-the-Year“ kürte der Sportvorstand schließlich den erst 19-jährigen Maxi Meineke. In seiner Würdigung hob Moser hervor, dass Maxi heuer in drei verschiedenen Mannschaften (U19, Landesliga, Oberliga) zum Einsatz kam und so über 60 Spiele absolviert hat. Ein Wehrmutstropfen für den TEV ist leider der Abschied von Stefano Rizzo. Er informierte die Verantwortlichen und sein Team darüber, dass er aus beruflich/schulischen Gründen den Verein verlassen wird und bedankte sich bei allen für die tolle Zeit in Miesbach. Dank, den Taffel und Moser aufrichtig erwiderten.

 

Einige der Nachwuchsmannschaften ehrten im Laufe des Tages noch ihre Trainer und Betreuer oder belohnten ihre kleinen Cracks mit kleinen Geschenken.

 

Besonders Aufmerksamkeit erfuhr die Vernissage des TEV-Fotografen Christian Scholle, dessen Eishockeybilder und –Collagen der abgelaufenen Saison viel Beifall fanden und im Stadion ausgestellt bleiben sollen.

 

„Zusammenkommen und zusammenbleiben“ war Ziel und Motto dieser TEV-Feier - das wurde rundum erfüllt.  

 

 

Publiziert in Verein
Dienstag, 03 April 2018 10:38

„Music Styles on Ice“

 

Die rund 60 Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer des TEV unter den Spartenleitungen Verena Feuerreiter und Andrea Schäffler bedankten sich mit einer großen Abschlussgala beim Miesbacher Publikum.

Nach erfolgreichen Turnieren mit 17 Gold-, 12 Silber-, 12 Bronzemedaillen, freuten sich die Kinder und Jugendlichen ihr Können vorzeigen zu dürfen.

Um die 400 kunstlaufbegeisterte Fans spendeten fleißig Applaus für die Aktiven, die ihre Künste unter dem Motto „Music Styles“ auf’s Eis zauberten.

In der Eröffnung hieß es „Servus, Grüzi und Hallo“ von den Gruppenläuferinnen und Läufern, während sich die Leistungsgruppe ein musikalisches Battle zwischen Hip Hop und Ballett lieferte.

Zu klassischen Klavierklängen schwebte ein Schmetterling über das Eis, und im Anschluss wurde das Publikum in die Zeit des Swings und Charlestons zurückversetzt.

Besonders konnte die Gruppe der Anfänger/innen zwischen 3 und 6 Jahren zu „Lollipop“ mit ihrem ersten Auftritt auf dem Eis begeistern.

Zu Interpretationen von Boney M, MC Hammer, Britney Spears und aktuellen Songs aus den Charts, bis zu einem großartigen Elvis Presley Medley zeigten die Läuferinnen und Läufer die ganze Bandbreite an schnellen Pirouetten, hohen Sprüngen und ausgefeilten Choreographien der Trainerinnen Marion Riedel und Bettina Wind.

Beim grandiosen Finale entführten die Nachwuchsgruppen samt Leistungsgruppe in die 80ger Jahre. Für Prince, Bonnie Tyler, Cindy Lauper und viele andere Ohrwürmer gab es stehende Ovationen für die erfolgreichen Eiskunstläufer/innen des TEV Miesbach.

Publiziert in Eiskunstlauf
Sonntag, 01 April 2018 20:49

Hoher Sieg zum Saisonabschluss

Hoher Sieg zum Saisonabschluss

Nachdem die Saison in der Bayernliga für die U12ler vom TEV etwas enttäuschend verlaufen war, wollte man zumindest im letzten Freundschaftsspiel der Saison ein Erfolgserlebnis verbuchen. Zu Gast an der Schlierach waren am Freitag, den 23.03.2018 die Nachbarn vom EHC Bad Aibling aus der Landesliga.

Nach einem etwas nervösen Beginn dauerte es fünf Minuten bis bei den Miesbachern der Knoten platzte. Drei Tore unserer Mannschaft innerhalb einer halben Minute sorgten schnell für klare Verhältnisse. Den Gästen aus Aibling gelangen im ersten Drittel ebenfalls zwei Tore doch folgte die Antwort der Hausherren postwendend mit weiteren vier Toren.

Das zweite und dritte Drittel konnte noch überlegener gestaltet werden, wenn auch die Aiblinger ihrerseits noch einige Chancen zu weiteren Treffern hatten. Am Ende durften sich die Miesbacher bei ihrer letzten Eiszeit dieser Saison über einen sehr deutlichen 24:2 Erfolg freuen.

Hervorzuheben bleibt zum einen, dass beide Mannschaften äußerst fair agierten. Es gab keine einzige Strafzeit. Zum anderen, dass die gesamte Miesbacher Mannschaft eine starke Leistung zeigte und alle Spieler ihren Teil zum Erfolg beitrugen.

Leitner C. (6/5), Schlickenrieder M. (5/3), Luggeri L. (2/5), Stanke A. (2/4), Estner V. (3/2), Lammel T. (2/2), Schöps T. (1/3), Clayton D. (1/3), Lamprecht La. (1/2), Lamprecht Le. (1/1), , Lederer S. (0/2), Antretter J. (0/1), Beck T. (0/1)

 

Publiziert in U13
Sonntag, 01 April 2018 20:23

Simon Steiner bleibt beim TEV Miesbach

Simon Steiner bleibt beim TEV Miesbach

 

Der Südtiroler Simon Steiner wird auch in der kommenden Saison an der Bande beim TEV Miesbach stehen. Er geht damit in seine insgesamt vierte Saison, davon seine zweite als Trainer der 1. Mannschaft. „ Wir freuen uns dass nun eine Entscheidung gefallen ist und wir mit den Planungen für die neue Saison beginnen können. Allerdings waren wir in den letzten Wochen nicht untätig, haben gemeinsam Spiele und Spieler angeschaut und uns über verschiedenste Themen das Bayernliga- und das Landesligateam betreffend ausgetauscht,“ zeigt sich der 2. Vorstand Stefan Moser erleichtert.

Simon Steiner wird auch weiterhin das Landesligateam als Trainer betreuen. „ Ich freue mich nochmals die Chance in Miesbach zu erhalten, die 1. Mannschaft zu betreuen. Einmal hat es ja schon ganz gut geklappt,“ berichtet Steiner. „ Der TEV war meine 1. Option, sonst hätte ich nicht im Januar zugesagt die restlichen Spiele zu übernehmen, wenn ich nicht großes Interesse gehabt hätte, zu bleiben. Es gab private Gründe warum sich alles letztlich so hinausgezögert hat. Wer mich kennt weiß dass ich mich schon intensiv mit meinen neuen Aufgaben auseinandergesetzt habe und freue mich nun loslegen zu können.“ Steiners Aufgabe wird sein, jeweils ein schlagkräftiges Team ins Rennen zu schicken und die positive Entwicklung von jungen Spielern weiter zu fördern. Dafür wird er wieder frühzeitig mit dem Sommertraining beginnen und bei der Landesliga wieder mit einem Co-Trainer zusammenarbeiten, der bei Terminüberschneidungen die Spiele coacht. Wo insgesamt die Reise beim BEV hingeht wird interessant. So findet bereits am Freitag, den 13.4 (hoffentlich kein schlechtes Omen) ein Treffen der Bayern- und Landesligisten statt, bei dem die Themen Anzahl der Transferkartenpflichtigen Spieler, Nachwuchsregelungen, Verzahnungsrunden und Ligeneinteilung besprochen werden. Insbesondere beim Thema EU-Spieler werden aufgrund des Aufsteigers Bad Kissinger Wölfe hitzige Diskussionen erwartet, der durch den Einsatz von bis zu 8 Transferkartenpflichtigen Spielern letztendlich sogar die Landesligameisterschaft gegen den Favoriten EHC Klostersee gewonnen hat.

Publiziert in Erste Mannschaft
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok