TEV Miesbach Presse

TEV Miesbach Presse

Donnerstag, 07 Juni 2018 22:02

Kinder-Golf-Schnuppertag beim TEV Miesbach

Kinder-Golf-Schnuppertag bei TEV Miesbach

 

Unter dem Motto vorbeikommen, Golfen ausprobieren, Spaß haben stand der zweite Pfingstferien-Montag für 4 Nachwuchs-Mannschaften des TEV Miesbach.

Wer Lust hatte, den großen Sport mit dem kleinen Ball Mal auszuprobieren war hier genau richtig.
Dass man in einer Eishalle auch Golfen kann, war vorerst schwer vorstellbar - dank dem Golf-Hallen-Equipment (Dämpf-Abschlagsmatten, Chip- und Puttmatten) und der verschiedenen Kinder-Golfschläger-Sets war es aber möglich, im Eishallen-Areal auf den Golfball zu schlagen.
Verwirklichen ließ sich dieses Tages-Event durch die Fördergelder des Deutschen Golfverbands und durch die Zusagen des 1. Vorstands Herrn Dieter Taffel und Geschäftsleiters Markus Wieland (selbst begeisterter Golfer).
Die PGA Trainer Robert & Antonia Lamprecht vermittelten nach einer spannenden Golfdemo jeder Mannschaft die Grundlagen des Golfspiels und zeigten die verschiedenen Schläge mit den unterschiedlichen Golfschlägern.
Die TEV Kinder im Alter zwischen 5 und 13 Jahren konnten Ihre ersten Abschläge und Ihre ersten Putts machen.
Auch Betreuer und Trainer durften das Golfen ausprobieren und es war eine echte Herausforderung, den Ball zu treffen.
Auf Grund der guten körperlichen Vorraussetzungen der kleinen Eishockey-Cracks gelangen aber schon schnell sehr gute erste Erfolge und es war eine richtige Freude, den Fortschritt zu sehen. Das Training war für alle Teilnehmer kostenfrei.
Im Anschluss gab es für jede Mannschaft noch ein Eis zur Abkühlung und Stärkung.

 

 

 

 

Dienstag, 03 April 2018 10:38

„Music Styles on Ice“

 

Die rund 60 Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer des TEV unter den Spartenleitungen Verena Feuerreiter und Andrea Schäffler bedankten sich mit einer großen Abschlussgala beim Miesbacher Publikum.

Nach erfolgreichen Turnieren mit 17 Gold-, 12 Silber-, 12 Bronzemedaillen, freuten sich die Kinder und Jugendlichen ihr Können vorzeigen zu dürfen.

Um die 400 kunstlaufbegeisterte Fans spendeten fleißig Applaus für die Aktiven, die ihre Künste unter dem Motto „Music Styles“ auf’s Eis zauberten.

In der Eröffnung hieß es „Servus, Grüzi und Hallo“ von den Gruppenläuferinnen und Läufern, während sich die Leistungsgruppe ein musikalisches Battle zwischen Hip Hop und Ballett lieferte.

Zu klassischen Klavierklängen schwebte ein Schmetterling über das Eis, und im Anschluss wurde das Publikum in die Zeit des Swings und Charlestons zurückversetzt.

Besonders konnte die Gruppe der Anfänger/innen zwischen 3 und 6 Jahren zu „Lollipop“ mit ihrem ersten Auftritt auf dem Eis begeistern.

Zu Interpretationen von Boney M, MC Hammer, Britney Spears und aktuellen Songs aus den Charts, bis zu einem großartigen Elvis Presley Medley zeigten die Läuferinnen und Läufer die ganze Bandbreite an schnellen Pirouetten, hohen Sprüngen und ausgefeilten Choreographien der Trainerinnen Marion Riedel und Bettina Wind.

Beim grandiosen Finale entführten die Nachwuchsgruppen samt Leistungsgruppe in die 80ger Jahre. Für Prince, Bonnie Tyler, Cindy Lauper und viele andere Ohrwürmer gab es stehende Ovationen für die erfolgreichen Eiskunstläufer/innen des TEV Miesbach.

Sonntag, 01 April 2018 20:49

Hoher Sieg zum Saisonabschluss

Hoher Sieg zum Saisonabschluss

Nachdem die Saison in der Bayernliga für die U12ler vom TEV etwas enttäuschend verlaufen war, wollte man zumindest im letzten Freundschaftsspiel der Saison ein Erfolgserlebnis verbuchen. Zu Gast an der Schlierach waren am Freitag, den 23.03.2018 die Nachbarn vom EHC Bad Aibling aus der Landesliga.

Nach einem etwas nervösen Beginn dauerte es fünf Minuten bis bei den Miesbachern der Knoten platzte. Drei Tore unserer Mannschaft innerhalb einer halben Minute sorgten schnell für klare Verhältnisse. Den Gästen aus Aibling gelangen im ersten Drittel ebenfalls zwei Tore doch folgte die Antwort der Hausherren postwendend mit weiteren vier Toren.

Das zweite und dritte Drittel konnte noch überlegener gestaltet werden, wenn auch die Aiblinger ihrerseits noch einige Chancen zu weiteren Treffern hatten. Am Ende durften sich die Miesbacher bei ihrer letzten Eiszeit dieser Saison über einen sehr deutlichen 24:2 Erfolg freuen.

Hervorzuheben bleibt zum einen, dass beide Mannschaften äußerst fair agierten. Es gab keine einzige Strafzeit. Zum anderen, dass die gesamte Miesbacher Mannschaft eine starke Leistung zeigte und alle Spieler ihren Teil zum Erfolg beitrugen.

Leitner C. (6/5), Schlickenrieder M. (5/3), Luggeri L. (2/5), Stanke A. (2/4), Estner V. (3/2), Lammel T. (2/2), Schöps T. (1/3), Clayton D. (1/3), Lamprecht La. (1/2), Lamprecht Le. (1/1), , Lederer S. (0/2), Antretter J. (0/1), Beck T. (0/1)

 

Donnerstag, 15 März 2018 17:04

Nichts zu holen in Nürnberg

 Am Sonntag spielte man das vorletzte Auswärtsspiel in Nürnberg. Nach einem sehr guten und schnellen 1.Drittel leider ohneTore, gings in den 2. und 3. Spielabschitt, in dem Nürnberg insgesamt 5 Tore erzielte, teils durch äusserst fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen. Miesbach total von der Rolle kam nie ins Spiel, und die wenigen Torchancen die sich ergaben, wurden nicht verwertet. Auch der Ausfall unseres Capitäns, im letzten Drittel lies die Hoffnung noch mehr schwinden. Miesbach spielte mit 2 Reihen gegen 4 Nürnberger Reihen , die Meister werden wollen. Nächste Woche geht es dann zum letzten Spiel dieser Saison nach Weiden wo es von beiden Seiten aus um nichts mehr geht . Strafen : EHC 6 Minuten / TEV 6 Minuten.

 

Dienstag, 27 Februar 2018 17:20

Heimspieltag der U8A-Mannschaft

  "Was für ein einmaliges Olympia-Wochenende - die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft spielt sich nach einem Sieg gegen Canada ins Halbfinale - das gab' es noch nie!" Und dann im Finale: das Deutsche-Team spielt gegen Russland. Ein packendes Spiel - dramatisch - die Goldmedaille zum Greifen nah'. Es ist das beste Ergebnis jemals. Eine grandiose Leistung - olympisches Silber für das DEB-Team - 1976 gewann Deutschland zuletzt die Bronzemedaille unter den Olympischen Ringen.
Sicherlich standen die meisten der unter 8-jährigen Kids an diesem Sonntag bereits um 05.00 Uhr auf, um die Olympia-Eishockey-Übertragung des Endspiels live sehen zu können.

 

Von diesem geschichtsträchtigen Ereignis beflügelt durfte die U8A des TEV Miesbach mittags dann die Mannschaften aus Geretsried, München und Klostersee im heimischen Stadion begrüßen.
Natürlich waren unsere Kinder sehr motiviert. Die kleinen Feldspieler gaben in allen Blöcken ihr Bestes. Zudem waren die beiden Goalies hoch konzentriert, so dass zwei von drei Spiele gewonnen werden konnten. Gezeigt wurden spektakuläre Verteidigungsaktionen und überragende Angriffe. Motivationsansagen erhielten die Miesbacher Eishockey Kids von den Trainern Max und Adam.
Ein großer Dank geht an die Gönner des TEVs - der Metzgerei Holnburger für Leberkäs und Würstl & dem Auto Eder Miesbach für die tolle Teamkleidung. Zudem bedanken wir uns bei den beiden Schiedsrichtern für die Zeit und das Engagement.
Es war ein unvergesslicher Tag für alle, der ohne die Hilfe der Eltern nicht möglich gewesen wäre. Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer noch jungen U8A-Mannschaft - euer Eifer und die vielen Trainingseinheiten mit euren Trainern zahlen sich aus! Gratulation zu eurem ersten Heimspieltag in 2018!

Dienstag, 27 Februar 2018 17:18

Jugend Bayernliga

Trotz Überlegenheit von der ersten Minute an, lief man wieder einem Rückstand hinterher. Durch Charakterstärke und Kampfgeist der ganzen Mannschaft  erzielten die 

TEV ler im Mittelabschnitt den Ausgleich. Nach der Führung im letzten Drittel blieb den Buchloern nichts anderes mehr übrig als ihren Torwart rauszunehmen. Miesbach gelang in der letzten Minute noch ein Empty Net zum hochverdienten Sieg von 3:1.

 

Tore: Maxi Meineke 1/1, 

Christian Lubenow 1/0, 

Daniel Schunke 1/0, Florian Walter 0/2

 

Strafen: TEV 10 Minuten

                Buchloe 14 Minuten

 

Montag, 26 Februar 2018 18:41

Olympiade

Der TEV Miesbach gratuliert der olympischen Eishockeynationalmannschaft zur Silbermedaille.

Mit Kampfgeist und Teamspirit hat das Team überragende Werbung für diesen geilen Sport betrieben

und hoch verdient von einen Millionenpublikum die gebührende Anerkennung erhalten !

Titelverteidigung der  U 10 Mannschaft des TEV Miesbach beim Fördervereins-Cup in Peiting

 

 

Am 14. Februar 2018 hieß es für die U 10 Mannschaft des TEV Miesbach, den Titel beim Fördervereins-Cup in Peiting zu verteidigen. In den (sehr) frühen Morgenstunden machten sich 16 Spieler und 2 Torhüter – davon 4 U 8 Spieler, welche netterweise aushalfen - auf den Weg in die Peitinger Eishalle um ab 08.30 Uhr das erste Spiel gegen Memmingen zu bestreiten.

 

Erstaunlicherweise waren unsere Jungs und Mädels schon voll wach und konnten durch ihr fabelhaftes Passspiel gleich in der ersten Minute einen Treffer ins gegnerische Tor pflanzen. Die Memminger ließen das nicht auf sich sitzen und konterten drei Minuten später mit dem Ausgleichstreffer. Im weiteren Spielverlauf gaben alle Blöcke Vollgas und griffen das Memminger Tor immer wieder an, nur leider verhinderten die Memminger Torhüter alle Torchancen. Die gegnerischen Stürmer trafen trotz hervorragender Verteidigung ein weiteres Mal, so dass die TEV-ler eine knappe 2 zu 1 Niederlage hinnehmen mussten.

 

Im zweiten Spiel gegen den EC Peiting kassierte Miesbach gleich in der ersten Minute ein Tor, dies erhöhte jedoch nur die Motivation der kleinen Miesbacher und sie fuhren Angriff um Angriff, doch das Tor der Peitinger war wie vernagelt, es wollte einfach kein Puck hinein. Die letzten vier Minuten gaben die TEV-ler nochmal alles, wurden aber leider nicht belohnt. In den letzten zwei Sekunden konnte der ECP noch einen Treffer erzielen, so dass sich Miesbach mit einem 2 zu 0 geschlagen geben musste.

 Das dritte Spiel gegen Augsburg fing wieder optimal an: Erste Minute – Treffer für Miesbach. Die Jungs und Mädels wussten, wenn sie das Spiel gewinnen, ist noch alles drin, daher kämpften sie unermüdlich und wurden im weiteren Spielverlauf belohnt, es konnten 5 Tore erzielt werden. Endstand 5 zu 2 für Miesbach. Somit war der TEV Gruppenzweiter.

Gestärkt durch Nudeln, Obst und Kekse machten die Kleinstschüler sich auf den Weg zum Viertelfinalspiel  gegen die River Kings aus Landsberg. Die Miesbacher zeigten schöne Zusammenspiele, die aber leider nicht als Treffer im Tor der Landsberger landeten. Auch die Landsberger fuhren unermüdlich Angriffe auf das Miesbacher Tor. Die überragende Leistung der Torhüter in diesem Spiel verhinderte Schlimmeres, so dass nur eine 3 zu 0 Niederlage hingenommen werden musste. Ein bisschen bedrückte Stimmung herrschte anschließend in der Kabine, das dauerte aber nicht lange an, da die Trainer der Mannschaft bewusst machten, dass sie wirklich sehr gut gespielt hatten und alle ihr Bestes gegeben.  

Im nächsten Spiel – wieder – gegen Memmingen zeigten die Jungs und Mädels erneut, dass sie echt gut Eishockey spielen können. Das Spiel verlief relativ unspektakulär, 23,5 Minuten ohne besondere Vorkommnisse, mal ein Sturm auf das Tor der Memminger, dann ein Sturm auf das Tor der Miesbacher….. Erst vier Minuten vor Spielschluß gelang es den Gegnern, einen Angriff erfolgreich durch einen Treffer abzuschließen, dermaßen beflügelt folgte sogleich ein weiterer Treffer. Miesbach erzielte 24 Sekunden vor Schluß den Anschlußtreffer, nur dann war leider die Zeit aus und eine knappe Niederlage von 1 zu 2 als Endstand zu verzeichnen.

Im letzten Spiel gegen den TSV Peißenberg ging es dann um Platz 7. Ein schnelles und von beiden Mannschaften leidenschaftliches Spiel bot sich den Zuschauern. Peißenberg erzielte nach 3 Minuten den Führungstreffer, Miesbachs Anschlusstreffer erfolgte erst nach 10 Minuten. Mit dem 1 : 1 wollte sich keiner der Mannschaften zufrieden geben und beide kämpften unermüdlich. 7 Minuten vor Schluß konnte Peißenberg einen Treffer erzielen, die Antwort von Miesbach wiederum erfolgte eine Minute später. Bei einem 2 : 2 und noch 4 Minuten Spielzeit hofften alle auf den erlösenden Siegtreffer. Bei noch 3 Minuten 45 Sekunden Spielzeit versenkten die Peißenberger den Puck im Miesbacher Tor. Die Stürmer der TEV-ler gaben noch mal ihr Bestes und fuhren immer wieder Angriffe auf das Tor der Peißenberger. Doch der Puck wollte einfach nicht hinein. Erst bei einer verbleibenden Spielzeit von 1 Minute 18 Sekunden konnten die Miesbacher den Ausgleich auf 3 zu 3 erzielen. Dies war auch der Endstand und somit gab es Penaltyschießen.

Hier war es ebenso spannend, Miesbach hält, trifft aber nicht. Peißenberg verschießt, Miesbach trifft aber nicht….. Am Ende traf Peißenberg doch und gewann das Spiel, somit leider letzter Platz für den TEV Miesbach.

 

 

Den großen Pott mussten die Kleinstschüler vor Ort lassen, sie freuten sich jedoch über eine Medaille und ein leckeres Verpflegungspaket für die Fahrt nach Hause.

 

Vielen Dank an den EC Peiting für die Einladung und die hervorragende Organisation zu diesem Turnier.

 

 

Letztes Doppelwochenende für die Kleinschüler

Vergangenes Wochenende stand das letzte Doppelwochenende bei den Kleinschülern an. Nachdem man für die vorherigen Spiele aufgrund vieler Erkrankungen gerade noch so mit Unterstützung aus der U10 eine Mannschaft zusammen bekam, konnte man diesmal wieder mit etwas breiterem Kader auftreten.

So begab sich die Mannschaft am Samstag, den 10.2. hoch motiviert auf die Busfahrt nach Füssen. Doch schon nach gut drei Spielminuten hatte man bereits wieder zwei vermeidbare Tore kassiert. Danach wachte die Mannschaft auf und hielt mit den Gastgebern gut mit. So endete das Drittel aus Miesbacher Sicht 2:4.

Wer gedacht hätte, die TEVler würden aus dem Beginn des ersten Drittels etwas gelernt haben, wurde umgehend eines besseren belehrt. Die Miesbacher kassierten nach 5 Sekunden das 2:5 und kurz darauf das 2:6. Somit schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch die Ostallgäuer sorgten mit einigen Undiszipliniertheiten und vielen Strafzeiten dafür, dass die TEVler in mehrfacher Überzahl auf 5:6 herankamen.

Aufgrund der fast geglückten Aufholjagd ging man dann etwas zu euphorisch ins letzte Drittel. Die Füssener mieden diesmal die Strafbank und konnten ihrerseits zwei weitere Tore erzielen. Dies bedeutet am Ende eine 5:8 Niederlage.

Estner (1/1), Haug (1/1), Leitner (1/1), Schlickenrieder (1/1), Luggeri (1/0)

Am Sonntag ging es dann zu Hause gegen den souveränen Tabellenführer aus Augsburg aufs Eis. Die ersten 10 Minuten konnte man noch gut dagegen halten, bevor sich die Schwaben zunehmend ein spielerisches Übergewicht erarbeiteten und drei Treffer erzielten.

Im zweiten Drittel gelang es durch stärkeren Einsatz und konsequentere Verteidigung die Augsburger besser vom eigenen Tor fern zu halten. Trotzdem musste man den Gegentreffer zum 0:4 hinnehmen.

In der Mitte des letzten Drittels sorgten die Gäste mit drei weiteren Treffern endgültig für klare Verhältnisse. Kurz darauf landete endlich die Scheibe auch mal im Gästetor. Zudem gelang den Miesbachern kurz vor Spielende auch noch das zweite Tor zum 2:7 Endstand.

Estner (2/0), Schlickenrieder (0/2), Leitner (0/1)

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok