TEV Miesbach Presse

TEV Miesbach Presse

Dienstag, 25 September 2018 22:26

Gelungener Saisonstart

U20 gewinnt erstes Pflichtspiel 4:3

 

Mit dem nahezu vollständigen Kader machte sich die U 20 Mannschaft des TEV Miesbach im großen Bus auf den weiten Weg nach Bayreuth. Die Oberfranken sind Aufsteiger aus der Landesliga und daher für die Kreisstädter Neuland. Laut dem Trainer Alex Krieger ist seine Mannschaft gut aus der Kabine gekommen und hat mit viel Elan das Spiel aufgenommen. Leider brachte nach knapp 7 Minuten ein abgefälschtes Tor die Bayreuther in Führung. Benedikt Pölt konnte kurz darauf ausgleichen. Die Miesbacher gingen durch Vincent Schweighofer sogar in Führung, doch wieder fand kurz darauf ein abgefälschter Treffer von Bayreuth den Weg ins Tor. So war das zwischenzeitliche 2:2 mehr als glücklich für die Hausherren.  Nach der ersten Pause fanden wieder die Miesbacher besser ins Spiel und gingen abermals verdient in Führung, diesmal durch Maxi Meineke. Die Oberfranken steckten nicht auf und konnten nach der halben Spielzeit ihrerseits ausgleichen. Kurz vor dem 2. Pausenpfiff gelang Benedikt Pölt der Siegtreffer zum 4:3. Das letzte Drittel verlief torlos, so dass die Gäste ihren hochverdienten Sieg bejubeln konnten. Einige unnötige Strafzeiten, teilweise auch ungerechtfertigt, machte es den Miesbachern schwer, trotz Überlegenheit das Spiel deutlicher für sich zu entscheiden. Eine 55 zu 20 Torschuss - Bilanz spricht deutliche Worte für die spielerische Dominanz, leider wurden aber eben zu viele Chancen liegen gelassen. Die starke kämpferische Leistung der TEVler war allerdings ausschlaggebend für diesen Sieg.  Im Rückspiel am kommenden Sonntag im heimischen Stadion können sich die Fans hoffentlich davon selbst ein Bild machen

Dienstag, 18 September 2018 21:19

Die U9 - Airport-Cup in Dorfen

Die U9-Kleinstschüler des TEV Miesbach erzielten einen
tollen zweiten Platz beim AIRPORT CUP in Dorfen
Am 16. September starteten 16 Kleinstschüler des TEV Miesbach nach Dorfen zu einem richtigen Saisonauftakts-Highlight. Gespielt wurden 3 Spiele mit 2 Goalies und 14 Feldspielern in vier Blöcken - je 32 Spielminuten.
Zu Beginn durften die Miesbacher Kids gegen den ESV Gebensbach spielen und konnten hier erfolgreich als Sieger vom Eis gehen.
Nach einer kleinen Obst-Stärkung in der Kabine spielten sie gegen die Kleinstschüler-Mannschaft des SC Reichersbeuern. Vielversprechend gelang den Miesbachern durch fabelhaftes Passspiel gleich zu Beginn ein Treffer ins gegnerische Tor. Die Gegner ließen das nicht auf sich sitzen und konterten wenige Minuten später mit dem Ausgleichstreffer. In kürzester Zeit folgten drei weitere Treffer. Im weiteren Spielverlauf gaben dann aber alle Blöcke Vollgas und griffen das Reichersbeurer Tor immer wieder an. Leider verhinderte der große Torhüter gekonnt viele Torchancen. Die gegnerischen Stürmer konnten auf Grund hervorragender Verteidigung und Torwarteinsätze keinen weiteren Treffer mehr erzielen. Zuletzt gelang es den Miesbacher Kids den Puck noch ein zweites Mal ins gegnerische Tor zu schießen, so dass die TEV-ler zwar eine knappe Niederlage hinnehmen mussten, aber viel gelernt haben.
Im letzten Spiel – gegen München zeigten die Jungs und Mädels erneut, dass sie echt gut Eishockey spielen können und schafften nach 32 Spielminuten einen weiteren Spielsieg.
Im Anschluss daran fand die Siegerehrung statt. Die U9 des TEV Miesbach freute sich über Medaillen und einen Mannschaftspokal.
Vielen Dank an den ESV Gebensbach für die Einladung und die hervorragende Organisation zu diesem Turnier!
Seit Mitte August steht das U9-Team auf dem Eis und war auch mit einem abwechslungsreichen Athletiktraining während des Sommers nicht untätig. Verabschieden müssen sich die kleinsten TEVler von ihrem langjährigen Coach Max Schweinsteiger, der sie aus beruflichen Gründen nicht mehr trainieren kann. Er wird sie aber hinter der Bande dann und wann anfeuern und die Kinder können sich glücklich schätzen, ihn in ihrer Eishockey-Laufbahn als Trainer gehabt zu haben. Seinen Einsatz würdigten die Eltern vergangene Woche mit einem Geschenkkorb.
 
Dienstag, 18 September 2018 21:02

U 20 des TEV Miesbach macht 3 Vorbereitungsspiele

U 20 des TEV Miesbach macht 3 Vorbereitungsspiele

 

Auch für die U 20 des TEV hat die Saison schon längst begonnen. Mit dem neuen Trainer Alexander Krieger ging es nach nur 1 Woche Training auf eigenem Eis am 1. Septemberwochenende zum direkten Ligakonkurrenten Klostersee. Dass es bei diesem Derby schon immer heiß her ging, zeigte sich auch diesmal. Nach einem lange ausgeglichenen Spiel bis zum 2:2 merkte man im 3. Spielabschnitt, dass die Konzentration nach ließ, die  Pässe kamen nicht mehr an, das Spiel wurde sehr ruppig. Die Folge des harten Spiels der Grafinger war, dass 2 Spieler des TEV verletzt das Spiel beenden mussten und noch 2 Tore für den Gastgeber fielen. So verlor man 2:4.

Tore/ Assists: Pölt (1/1), Walter (1/0),

Strafen für Klostersee 23 Min + 10 Min + 20 Spieldauer, Strafen für den TEV 14 Min+ 10 Min + 10 Min

 

Nach 2 Wochen Training waren wir beim TSV Peißenberg zu Gast, ein Aufsteiger aus der Landesliga, gegen den der TEV auch im Ligabetrieb antreten muss. Im 1. Drittel spielte der TEV fast ausschließlich im Drittel der Gastgeber, aber es wollte einfach kein Tor fallen. Erst im 2. Drittel fielen auf jeder Seite jeweils ein Tor, im 3. Spielabschnitt jeweils 2 weitere, so dass man sich noch ins Penaltyschießen rettete. Beide Mannschaften ließen je zwei Chancen liegen und trafen jeweils 2 mal. Als fünfter Schütze gelang dann Florian Walter der entscheidende Siegtreffer, so dass der TEV etwas glücklich als Sieger in die Kreisstadt zurückfahren durfte.

Tore/ Assists: Walter (1/1), Merl (1/0), Schlickenrieder (1/0), Pölt (1/0), Meineke (0/1), Obermüller (0/1)

Strafen für Peißenberg: 18 Min + 10 Min, Strafen für den TEV: 10 Min + 10 Min

 

Nur 2 Tage später, am vergangenen Sonntag, wollte man auf dem heimischen Eis nichts anbrennen lassen. Diesmal waren wir Gastgeber für den TSV Peißenberg, der diesmal keine Chance gegen uns hatte. Obwohl Trainer Alex Krieger noch kleinere Fehler in der Abwehr und bei der Chancenverwertung feststellte, konnte er  einige schöne Tore beklatschen. Wenn auch das 1. Drittel mit nur einem Tor für Miesbach endete, begann dann im 2. Spielabschnitt der Torreigen. Der Endstand von 7:3 war mehr als verdient und man tankte etwas Selbstvertrauen. Am kommenden Wochenende geht es zum ersten von 33  regulären Ligaspielen in der Bayernliga nach Bayreuth, ebenfalls ein Aufsteiger aus der Landesliga, den man also bisher noch nicht kennt. Das Selbstbewusstsein, Tore schießen zu können, wird den Jungs hoffentlich auch in Oberfranken erhalten bleiben.

Tore/ Assists: Pölt (2/3), Thyroff (2/0), Meineke (1/2), Zankl (1/1), Merl (1/1), Obermüller (0/1), Schweighofer (0/1)

Strafen für den TEV: 14 Min + 10 Min, Strafen für Peißenberg: 22 Min

Dienstag, 18 September 2018 20:58

U13 mit Turniersieg beim Airport Cup

U13 mit Turniersieg beim Airport Cup

Am Samstag, den 15.09.2018, beim FMG Airport Cup in Dorfen trat die Knabenmannschaft des TEVs zum ersten Mal in dieser Saison mit fast vollständigem Kader an. Auf dem Spielplan standen 3 Spiele mit jeweils 2 mal 15 Minuten Spielzeit.

Am Vormittag hieß der Gegner SC Reichersbeuern. Gegen diesen hatte man vor zwei Wochen im 1. Testspiel noch verloren. Konnte man dieses Mal besser dagegen halten? Etwas übermotiviert starteten die Miesbacher ins Spiel und kassierten eine dumme Disziplinarstrafe. Die sich daraus ergebende fünf minütige Unterzahl überstanden die Miesbacher durch eine sehr konzentrierte Verteidigungsleistung schadlos. Im Anschluss entwickelten die Miesbacher dann zunehmend Druck auf das Tor des Gegners und konnten schließlich in der zweiten Hälfte verdient in Führung gehen. Doch auch der Gegner hatte noch einige Chancen, die der sehr stark haltende Miesbacher Torwart aber verhinderte. So konnte nach einer überzeugenden Mannschaftsleitung endlich mal einen Sieg gegen die Nachbarn bejubelt werden.

Entsprechend euphorisiert startete man ins zweite Spiel gegen die Young Gladiators aus Erding. Zwar war man spielerisch etwas überlegen, ließ jedoch die notwendige Konzentration und Ordnung etwas vermissen. So konnten sich die Miesbacher kaum zwingende Chancen herausspielen. Immerhin gelang ein Treffer. Und so fuhr man den zweiten Sieg des Tages ein.

Dadurch war der Turniersieg in greifbare Nähe gerückt. So trat die Mannschaft von Trainer Ivan Horak im letzten Spiel gegen den Gastgeber ESV Gebensbach sehr zielstrebig auf. Von Anfang an gab es fast nur eine Richtung – nämlich Richtung gegnerisches Tor. In der ersten Spielhälfte konnte der Gebensbacher Schlussmann jedoch alle Miesbacher Torschüsse parieren. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Miesbacher nochmals den Druck und eröffneten ein regelrechtes Dauerfeuer auf das gegnerische Tor. Folglich erzielten die Miesbacher daraufhin zwei Treffer zum 2:0 Endstand.

Nach Abpfiff und der Siegerehrung hielten einige Kinder den Pokal zunächst etwas ungläubig in der Hand. Dafür fiel die anschließende Siegesfeier auf dem Eis und in der Kabine umso wilder aus.

Besonders bemerkenswert war unter anderem die mannschaftliche Verteidigungsleistung - die Miesbacher hatten in allen drei Spielen keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen müssen. Nächstes Wochenende fährt die Mannschaft noch auf ein weiteres Vorbereitungsturnier nach Passau, ehe dann im Oktober die Punktspiele starten.

Turnierklassement:

  1. TEV Miesbach
  2. SC Reichersbeuern
  3. ESV Gebensbach
  4. TSV Erding

 

Spielbericht zum Freundschaftsturnier in Miesbach am Sonntag, 09.09.2018

 

 

Am 09.09.2018 fand das erste Vorbereitungsturnier für die neue Saison statt. Die U 11 Mannschaften der Starbulls Rosenheim, des EV Landshut, der Passauer Black Hawks und die Kleinen des TEV trafen sich um 11.45 Uhr auf dem Eis im Miesbacher Stadion.

Im ersten Spiel gegen die Rosenheimer wurde schon bald klar, dass die Starbulls die stärkere Mannschaft war, da die Kleinen Miesbacher Mühe hatten, ins Spiel zu finden. Bereits in der 3. Spielminute stand es 2:0 für Rosenheim. Im weiteren Spielverlauf konnten die Rosenheimer immer wieder ihre Torchancen verwerten, so dass Miesbach mit 13:3 verlor.

Nach einer kurzen Pause ging es in die zweite Partie gegen den EV Landshut. Hier konnte Miesbach bereits in der ersten Spielminute ein Tor erzielen, doch im weiteren Spielverlauf gewannen die Miesbacher selten Zweikämpfe, somit fuhren die Landshuter meist ungehindert auf das Miesbacher Tor und konnten folglich Torchancen erfolgreich abschliessen. Die TEV-ler hatten einige Torchancen, die jedoch oft vom starken Landshuter Torwart abgewehrt wurden.

Nach einer längeren Pause mit Obst und Gemüse ging es ins letzte Spiel gegen die Passauer Black Hawks. Auch hier konnte Miesbach bereits in der ersten Minute ein Tor erzielen, sie demonstrierten, dass sie schon Eishockey spielen können, es wurde gepasst und auch die Verteidigung zeigte vollen Einsatz. Miesbach erzielte weitere Tore, Passau war bis zu den letzten vier Spielminuten 11:2 hinten, ließen sich dadurch aber nicht davon abhalten, immer wieder das Miesbacher Tor zu stürmen. Die Black Hawks erzielten in den letzten Minuten 3 Tore. Endstand 11:5 für Miesbach.

 

Die weiteren Ergebnisse: Rosenheim – Landshut 4 : 6; Rosenheim – Passau 14 : 4, Passau – Landshut 4 : 17.

 

Alle hatten sehr viel Spaß, es gab keine ernsthaften Verletzungen; somit für alle Mannschaften ein guter Start in die neue Saison.  

 

Donnerstag, 13 September 2018 21:18

U13 auf Vorbereitung in Südtirol

U13 auf Vorbereitung in Südtirol

Das letzte Ferienwochenende nutzte die U13 des TEV Miesbach zur Saisonvorbereitung und nahm an dem internationalen U13 Turnier der Stadt Bruneck teil.  

Nur 12 Spieler und zwei Torhüter machten sich mit dem neuen Trainer Ivan Horak Freitagmittag direkt nach dem Training von der Miesbacher Eishalle auf den Weg über den Brenner. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es dann auch schon recht zeitig ins Bett, da die Miesbacher am Samstag recht früh auf das Eis mussten und insgesamt drei Spiele auf dem Plan standen. Gegen die starken Gegner VEU Feldkirch und HC Pustertal konnte man noch gut mithalten, auch wenn man Niederlagen einstecken musste. Im dritten Spiel gegen Kaufbeuren merkte man den Kindern die Müdigkeit an und so verzeichnete die Mannschaft einen kleinen Leistungseinbruch, weswegen die Niederlage etwas höher ausfiel. Danach hieß es für die Mannschaft ab ins Hotel, kurz in den Pool und regenerieren, um am nächsten Tag fit für das Platzierungsspiel zu sein. Hier traf man auf die Nachbarn vom EC Bad Tölz, die ähnlich erfolglos den Vortag bestritten hatten. Eine kämpferisch starke Miesbacher Leistung konnte den 3:0 Sieg der Junglöwen aus Tölz nicht verhindern. Trotz des letzten Platzes erlebten die Kinder ein schönes Eishockeywochenende, bei dem sich Mannschaft und Trainer kennenlernten. Kommendes Wochenende steht schon das nächste Turnier in Dorfen an. Hier tritt die Mannschaft das erste Mal mit komplettem Kader an und so ist es spannend, wie sie sich dort schlagen wird.

Turnierklassement:

  1. HDD Jesenice (SLO)
  2. Aosta Gladiators (IT)
  3. VEU Feldkirch (AT)
  4. Kaufbeuren (GER)
  5. Starbulls Rosenheim (GER)
  6. HC Pustertal (AT)
  7. EC Bad Tölz (DE)
  8. TEV Miesbach

Erstes Vorbereitungsspiel gegen Reichersbeuern der U13

Am Samstag, den 1. September ging es für die U13 des TEVs in die Tölzer Eishalle zum ersten Testspiel der Saison gegen den SC Reichersbeuern. Allzu viel durfte man noch nicht erwarten, da die Mannschaft erst diese Woche mit dem  Eistraining begonnen hatte. Zudem  befanden sich auch noch einige Spieler im Sommerurlaub.

Trotzdem gelang es das 2. Drittel mit 1 zu 1 Toren ausgeglichen zu gestalten. Im letzten Spielabschnitt kam die Mannschaft noch besser ins Rollen und erarbeitete sich ein spielerisches Übergewicht. Drei  Treffer gelangen den Miesbachern, darunter ein sehenswertes Tor in doppelter Unterzahl. Auch die Verteidigung stand sicher und so musste man nur einen Gegentreffer hinnehmen. In diesen beiden Spielabschnitten zeigte die Mannschaft phasenweise ihr Potential, was für die kommende Saison positiv stimmt.

Der Vollständigkeit halber sei auch das erste, aus Miesbacher Sicht leider katastrophale, Drittel kurz erwähnt: hier mussten sieben Gegentreffer hingenommen werden. Selber konnte die Mannschaft hingegen noch kaum Akzente nach vorne setzen, sodass das Spiel insgesamt dann doch 9:4 für den SC Reichersbeuern ausging. Das geht aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit aber durchaus in Ordnung.

Estner (3/1), Schlickenrieder (0/2), Hafner (1/0), Pulfer (0/1)

Mittwoch, 25 Juli 2018 18:59

U13 erklimmt zusammen Gipfel (Rosskopf)

U13 erklimmt zusammen Gipfel (Rosskopf)

Am Freitagnachmittag (20.07.) traf sich die komplette U13 Mannschaft des TEVs samt Eltern und Geschwistern am Spitzingsee. Ziel war zunächst die idyllisch gelegene Skiclubhütte hoch oben am Grünsee. Doch zuvor hieß es Schlafsäcke, einige Kilo Fleisch sowie zahlreiche Salate und Brote dorthin zu transportieren. Die Eishockeykinder sprinteten den 45-minütigen Aufstieg über Wiesen, Wurzeln und Felsen samt Gepäck locker hinauf. Hier machte sich schon das gewissenhafte Sommertraining bemerkbar. Die Erwachsenen mussten hierfür sichtlich mehr schwitzen. Zur Belohnung wurde dann vor der Hütte bei bestem Wetter und traumhafter Aussicht gechilled  und gegrillt.

Die Eltern machten sich dann kurz vor Einbruch der Dämmerung auf den Weg zurück ins Tal, wohingegen die U13 Mannschaft mit zwei Betreuern noch zu einer spannenden Nachtwanderung aufbrachen. Gemeinsam erreichte man im Taschenlampenlicht den Gipfel des Roßkopfs - auch wenn es teilweise dem ein oder anderen zwischenzeitlich etwas schaurig zumute war. Zurück in der Hütte wurde das Matratzenlager bezogen und es herrschte bald Hüttenruhe. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen hieß es zusammen aufräumen. Danach ging es auch schon wieder zurück ins Tal.

Ein Dank gilt dem Skiclub Miesbach mit seiner wunderschönen Hütte. Sowohl die Spieler als auch die Eltern der U13 hatten ein fantastisches Erlebnis, bei dem man noch etwas näher zusammenrückte und kennlernte. So kann die Mannschaft mit Schwung und bester Stimmung in die neue Eishockey-Saison starten. Die ersten Testspiele stehen schließlich schon Anfang September an.