Saturday, 31 October 2020 11:06

TEV Miesbach weiter ungeschlagener Tabellenführer

Written by

Auch im 8. Spiel dieser Saison und kurz vor der Corona- Zwangspause, kann unsere Mannschaft gegen den EC Pfaffenhofen mit 6:5 nach Penalty- Schießen, den 8. Sieg einfahren. Vor 50 Zuschauern im Miesbacher Eisstadion, lieferten sich beide Mannschaften ein unterhaltsames Spiel auf gutem Bayernliga Niveau, wobei der TEV Miesbach weiter ungeschlagen bleibt. Headcoach Ivan Horak musste am gestrigen Abend auf Stefan Mechel, Stephan Stiebinger und Benedikt Pölt verzichten. Wieder im Line- Up waren Mäx Hüsken und Alex Kirsch.

Im 1. Drittel übernahm der TEV zwar das Heft des Handelns in die Hand, jedoch waren die Eishogs gerade mit schnellem Umschaltspiel in Person von Nick Endreß brandgefährlich. So dauerte es bis zur 13. Spielminute, als das erste Tor in diesem Spiel fiel. Filip Kokoska auf Zuspiel von Felix Feuerreiter und Beppo Frank, brachte den TEV ein erstes Mal in Front. Doch nur 2 Minuten später glichen die Eishogs zum 1:1 durch Nick Endreß aus. In weitere Folge wussten beide Torhüter, weitere Tore zu verhindern. Mit dem 1:1 ging es ein erstes Mal in die Kabinen.
Zu Beginn des 2. Spielabschnittes, setzten die Gäste gleich zu einem 3-fach Schlag an. Nur 3 Minuten gespielt, war es zuerst Gebhardt der das 1:2 im Powerplay für die Eishogs erzielte. Nur eine Minute später, war es Felsöci der einen Alleingang zum 1:3 verwerten konnte. Von alledem nicht genug, waren die Eishogs ein weiteres Mal durch einen Shorthander erfolgreich. Nach Querpass von Endreß verwertet Martens zur 1:4- Führung. Diesen Schock musste der TEV erstmal verdauen, doch Aufgeben war auch in diesem Spiel keine Option für unsere Cracks. In der 34. Spielminute erzielte Franz Mangold den Anschlusstreffer im Powerplay zum 2:4. Kurz vor der Pause kombinierten sich Kokoska und Slavicek durch die gegnerischen Reihen, wobei unsere Nummer 91 zum 3:4 verkürzen konnte. Somit ertönte die Drittelsirene ein letztes Mal.
Im letzten Spielabschnitt drückte der TEV nun auf den Ausgleich. 6 Minuten gespielt, kam die Scheibe über Torhüter Geratsdorfer und Spieler des Spiels Beppo Frank zu Felix Feuerreiter. Dieser vollendete in herrlicher Manier, indem er die ganze ECP- Defensive ausspielte und gekonnt Backhand einnetzte. Zwei Minute später gelang sogar der Führungstreffer. Das vierte Tor in Serie erzielte nach Zuspiel von Michael Grabmaier, Comebacker Mäx Hüsken zur 5:4 Führung. Im weiteren Spielverlauf hatte der TEV zwar mehr Puckbesitzt, jedoch blieben die Eishogs mit ihren schnellen Vorstößen gefährlich. 9 Minuten vor Spielende vollendete Nick Endreß einen verdeckten Schuss, halbhoch zum 5:5 Ausgleich. Somit ging es nach dem letzten Spiel in Amberg, abermals in die Overtime.
In der Verlängerung mit Chancen auf beiden Seiten, parierte Geratsdorfer zuerst einen Alleingang stark. Bevor 4 Sekunden vor Schluss der TEV die größte Chance hatte, um das Spiel zu entscheiden. Filip Koksoka umkurvte das Tor, scheiterte aber knapp an Torhüter Hähl. Ein weiteres Penalty- Schießen musste her.

Nachdem Kokoska und Slavicek noch an Hähl scheiterten und Martens die Eishogs in Führung brachte, war es Dusan Frosch der den Ausgleich bescherte. Nun lag es an Geratsdorfer den letzten Pfaffenhofener Versuch zu vereiteln, was auch bravourös gelang. Nachdem Martens vergab, besiegelte Dusan Frosch den TEV Sieg.

Somit fährt der TEV Miesbach saisonübergreifend den 11. Sieg in Serie ein und grüßt weiter von der Tabellenspitze, bevor es am Sonntag zum „letzten Tanz“ nach Ulm geht (Bully: 18:00 Uhr). „ Wir hatten es heute nicht leicht, gegen stark aufspielende Eishogs, die zu Recht oben in der Tabelle stehen. Positiv ist, dass wir weiter schwer zu schlagen sind und die Siege dann auch einfahren. Wir hatten heute einige Probleme mit den Abständen zwischen Defensive und Offensive. Mit diesen Erkenntnissen gehen wir zum letzten Spiel nach Ulm vor der Corona- Pause  und wollen auch dort nochmal zeigen, was in der Mannschaft steckt,“ berichtet Headcoach Ivan Horak nach dem Spiel.

Das Spiel am Sonntag seht ihr Live und in HD auf Sprade TV, hier der Link dazu: https://www.sprade.tv/team/87/

Read 586 times
Login to post comments
Nach oben

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.