Monday, 02 November 2020 10:32

TEV mit weißer Weste in die Corona- Pause

Written by

Der TEV Miesbach musste am gestrigen Abend zum dritten Mal in Folge in die verlängerte Spielzeit, konnte aber auch gegen die Devils Ulm/Neu- Ulm mit 4:3 (1:2/1:1/1:0) nach Verlängerung gewinnen. Die Partie wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen, nichts destotrotz legten beide Mannschaften ein ordentliches Tempo an den Tag, wobei sich der TEV Miesbach die Punkte hart erarbeiten musste, gegen eine stark spielende Ulmer Mannschaft.  Die Mannschaft von Ivan Horak kann somit den 9. Sieg im 9. Spiel einfahren und geht ungeschlagen und als Tabellenführer in die Corona-Pause. Von 27 möglichen Punkten holte der amtierende Bayernligasieger ganze 24 Punkte. Beim gestrigen Spiel musste der TEV Miesbach auf Stefan Mechel, Stephan Stiebinger und Benedikt Pölt verzichten.

Zu Beginn des 1. Spielabschnitts egalisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und es ging munter hin und her. Das erste Highlight setzte aber der TEV Miesbach in Unterzahl. Bobby Slavicek auf Zuspiel von Filip Kokoska, vollendete einen Alleingang zum 1:0 mit einem Shorthander. Es war bereits das vierte Tor mit einem Mann weniger für den TEV Miesbach (Liga Topwert). Doch auch die Devils wollte vor der Zwangspause nochmal zeigen, dass man heute unbedingt Punkte mitnehmen will. In der 13. Spielminute glich Ceslik mit einem satten Schuss aus. Die Gastgeber wussten das Momentum zu nutzen und Döring brachte seine Mannschaft nur 2 Minuten später sogar mit 2:1 in Front. Mit diesem Spielstand ging es ein erstes Mal in die Kabinen.

Im 2.Drittel machten die Devils da weiter, wo man das Startdrittel aufgehört hatte. Nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Dschida auf 1:3 aus Sicht des TEV. Ähnlich wie schon am Freitag gegen Pfaffenhofen, brauchten unsere Cracks einen Weckruf in Form von Gegentoren. Der TEV dominierte nun die Partie und kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. In der 33. Spielminute fälschte Filip Kokoska einen Blueliner von Beppo Frank zum 3:2 Anschlusstreffer. Doch nach besten Chancen für unsere Mannschaft, wollte kein Tor im Mitteldrittel gelingen, so dass es ein letztes Mal in die Kabinen ging.

Auch im letzten Spielabschnitt kontrollierte der TEV Miesbach das Spielgeschehen und erspielte sich weitere Torgelegenheiten. Doch erst 7 Minuten vor Schluss gelang unseren Cracks gegen defensiv- stark spielende Devils der Ausgleichstreffer. Kapitän Florian Feuerreiter, der zuvor noch an Torhüter Güßbacher knapp scheiterte, beförderte das Spielgerät mit einem Kraftakt ins gegnerische Gehäuse. Auch im weiteren Verlauf kam der TEV über viel Puckbesitzt, doch die Devils ließen in Form von Goalie Güßbacher nichts mehr zu. So ging es ein weiteres Mal in die Overtime.

Nach einer Minute und 22 Sekunden fand die Scheibe, dann doch den Weg ins Ulmer Tor. Sebastian Deml brachte die Scheibe mit einem Schlenzer aufs Tor, wo Franz Mangold zur Stelle war und zum Siegtreffer abfälschen konnte.

Am Ende zeigte der TEV Miesbach Charakter und Willenskraft und drehte zum zweiten Mal in Folge einen Rückstand. Saisonübergreifend war dies der 12. Sieg in Folge für unsere Cracks, die jetzt erstmal 4 Wochen Pause einlegen müssen. „ Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir wollten ungeschlagen in die Pause und das haben wir geschafft. Über die 4 Wochen gibt es jedoch das ein oder andere zu analysieren. Wir wollen im Falle, dass es ab Dezember weiter geht, bestens vorbereitet sein um weiter oben stehen zu können,“ resümierte Headcoach Horak nach dem Spiel.

Read 565 times
Login to post comments
Nach oben

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.