Startseite Bayernliga TEV Nachbericht: 6 Punkte Wochenende – Dorfen am Mittwoch

TEV Nachbericht: 6 Punkte Wochenende – Dorfen am Mittwoch

geschrieben von David Keckeis

Zum Abschluss der Vorrunde nimmt der TEV wieder Fahrt auf und beendet das vorletzte Spieltagswochenende mit zwei Siegen. Am Freitag noch ersatzgeschwächt, stand am Sonntag Headcoach Dino Baindl, fast der komplette Kader zur Verfügung. Verzichten musste die Mannschaft am Ende des Wochenendes noch auf Niki Meier (privat), Josef Frank (pausiert) und Bohumil Slavicek (Oberkörper). Letzterer wird in dieser Woche  mit leichtem Eistraining beginnen um pünktlich zur Zwischenrunde wieder mit an Board zu sein.

Das Freitagsspiel bestritt der TEV bei den Mighty Dogs Schweinfurt. Nach langer Busreise und zwei starken Dritteln unserer Mannschaft, gewann man am Ende mit 6:3 (2:0/2:3/2:0) aus Sicht des TEV Miesbach. Im 1.Drittel war von schweren Füßen nichts zu sehen. Die Mannschaft machte Druck und wurde mit zwei Treffern durch Stiebinger und Mangold belohnt. Im zweiten Spielabschnitt, kamen dann die Hausherren in einige Powerplay Situationen, die allesamt genutzt wurden. Joshua Bourne erzielte einen Hattrick und brachte den ERV Schweinfurt mit 2:3 in Führung. Erst gegen Ende des Drittels, fand der TEV wieder zu seinem Spiel. Der zur Zeit in Topform spielende Felix Feuerreiter, stellte die Führung mit einem Doppelpack wieder her. Mit 4:3 ging es ein letztes Mal in die Kabinen.

Im letzten Spielabschnitt übernahm der TEV die Spielkontrolle und erhöhte durch Treffer von Mangold und Bacher sogar noch auf 6:3. So fuhren die Cracks mit einem verdienten Auswärtserfolg wieder an die Schlierach.

Am Sonntag reisten die Sharks aus Kempten ins Miahelfnzam Stadion. Mit einer der besten Saisonleistungen, bekamen die 200 Zuschauer einen ersten Eindruck wie der TEV in der Zwischenrunde agieren will. Schussblocks, schöne Kombinationen, stabile Defensive und jede Menge Offensivpower, wurden am Ende mit einem 7:2 (4:1/0:0/3:1) Sieg belohnt. So dauerte es im 1.Drittel keine 5 Minuten, bis es ein erstes Mal im Kemptener Kasten einschlug. Wieder einmal war es Felix Feuerreiter nach Kombination über Grabmeier und Mangold, welcher das Spielgerät zur 1:0 Führung verwertet. Kempten Keeper Schubert zeigte zwar immer wieder gute Paraden, doch nur knapp 2 Minuten später war auch er bei einem Schuss unserer Kapitäns Florian Feuerreiter machtlos (Vorlagen: Rizzo / Stiebinger). In dieser Tonart ging es weiter: Während man hinten kaum Schüsse zuließ, suchten die TEV Cracks immer wieder den Weg zum Tor. In der 12. Spielminute stellte Michael Grabmaier auf Zuspiel von Felix Feuereiter und Franz Mangold auf 3:0. Fast aus dem Nichts, spielten die Kemptener aber einen guten Spielzug zu Ende und Gmeinder gelang der 3:1 Anschlusstreffer. Davon unbeirrt blieb der TEV weiter hungrig auf das nächste Tor. Rückkehrer Patrick Asselin legte nach und erzielte den 4:1 Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Sharks stärker und kamen auch zu mehr Torschüssen. Dies war aber auch durch einige Strafzeiten und einer 5 gegen 3 Unterzahl Situation gegen die Hausherren geschuldet. Mit starkem Penalty Killiing und einem bestens aufgelegten Anian Geratsdorfer, blieb der Kasten bis zur Pausensirene sauber. Mit 4:1 ging es also ein letztes Mal in die Kabinen.

Im letzten Spielabschnitt kontrollierte die Mannschaft das Spiel weitestgehend, jedoch mit Zug zum Tor. In der 50. Spielminute stellte Felix Feuerreiter mit seinem 20. Saisontreffer auf 5:1, ehe der TEV zu einem weiteren Doppelschlag ansetzte. Christoph Fischhaber und Stefan Rizzo im Powerplay erhöhten zwischenzeitlich auf 7:1. Den Schlusspunkt setzten aber die Sharks. Grözinger erzielte den 7:2 Endstand. Am Ende gewann der TEV verdient und bringt sich in Position für die Zwischenrunde.

Der TEV geht in die letzte Woche der Vorrunde, wobei zwei Auswärtsspiele anstehen. Weiter geht es am Mittwoch dem 12.1. zum Nachholspiel nach Dorfen. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr. Im letzten Spiel kommt es dann am Sonntag dem 16.1  zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Grafing.  Bully: 18:00 Uhr.

Related Posts

0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop