Startseite Bayernliga TEV Nachbericht: Grafing gleicht in der Finalserie aus – Spiel 3 am Dienstag 

TEV Nachbericht: Grafing gleicht in der Finalserie aus – Spiel 3 am Dienstag 

geschrieben von David Keckeis

Der TEV Miesbach und der EHC Klostersee gehen nach zwei packenden Finalspielen vor jeweils über 1000 Zuschauer, in ein letztes Spiel 3 am morgigen Dienstag. Bully: 20:00 Uhr. Am vergangen Freitag noch verdient auswärts mit 3:1 gewonnen, muss sich der TEV gestern vor heimischer Kulisse mit 2:6 geschlagen geben.  

Im Auswärtsspiel begangen beide Mannschaften mit viel Schwung, wobei sich der TEV mehr und mehr versuchte in der Offensivzone festzusetzten. Ein Tor von Felix Feuerreiter und ein herrliches Solo von Patrick Asselin, brachten den TEV mit 2:0 in Führung zur Pause. Im 2. Drittel ging es mit viel Tempo auf beiden Seiten weiter, ehe EX-Tevler Florian Gaschke auf 2:1 verkürzen konnte. Im letzten Spielabschnitt machte der EHC Klostersee mächtig Druck und drängte auf den Ausgleich. Den Schlusspunkt setzte aber wieder Patrick Asselin, der das Spielgerät, nach Schuss von Johannes Bacher, ins Tor abfälschen konnte. Somit gewann der TEV mit 3:1 in Finalspiel 1 .  
Vor heimischen Publikum, hätte der TEV am gestrigen Sonntag die Möglichkeit gehabt, die Meisterschaft einzufahren. Über 1000 Zuschauer fanden den Weg ins miahelfnzam-Stadion. Neben einer Show der Abteilung Eiskunstlauf, der bayerischen Hymne zu Beginn und Eröffnunsbully durch unseren Bürgermeister, war einiges geboten an diesem Tag. 
Das Spiel fing auch optimal an. Stefano Rizzo brachte den TEV ein erstes Mal in Front. Nach Zuspiel von Patrick Asselin, versenkte Rizzo die Scheibe unhaltbar. Die Freude währte nicht lange, ehe Roeder den Ausgleich für die Grafinger, vor der Pause erzielen konnte.  
Der zweite Spielabschnitt begann dann denkbar schlecht. Ein Grafinger Doppelschlag durch Pastachak und Quinlan, brachten die Gäste mit 1:3 in Front. Der TEV mit ebenfalls einigen guten Chance, scheiterten an Keeper Hähl. Engel erzielte dann sogar noch das 1:4 vor der letzten Pausensirene. Mit viel Elan startet der TEV ins Schlussdrittel und versuchte nochmal alles um wieder zurück in die Partie zu finden. Doch am gestrigen Tag, fand kein Puck den Weg ins Tor. Während auf der anderen Seite der Eisfläche , das Spielgerät auf kuriose Weise nach Schuss von der blauen Linie , ins Tor kullerte. Abermals Engel war der Torschütze zum 1:5. Am Ende verkürzte Christoph Fischhaber nochmal auf 2:5, ehe ein Empty Net Tor, den Abschluss des Spiels bedeutet. Am Ender verliert der TEV mit 2:6. So kommt es wie es kommen muss in dieser Saison, wenn zwei ebenbürtige Mannschaften aufeinander treffen. Spiel 3 und ein letzter Showdown am morgigen Dienstag, werden einen würdigen Meister hervorbringen.  

Info Fanbus Dienstag:  Anmeldungen bei Max „Baumi“ Baumgartner unter 01758317777 oder maxbaumgartner91@yahoo.com

Related Posts

0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop