Startseite Bayernliga TEV Nachbericht: Playoff Einzug fixiert – 6 Punkte Wochenende

TEV Nachbericht: Playoff Einzug fixiert – 6 Punkte Wochenende

geschrieben von David Keckeis

Mit Siegen gegen den EHC Waldkraiburg und die EA Schongau, zieht der TEV Miesbach bereits sicher in die Playoffs zur Bayerischen Meisterschaft ein ! Nachdem Wochenende steht der TEV bei 9 Siegen aus 10 Spielen und belegt weiterhin den 2.Tabellenplatz, jedoch nur 2 Punkte hinter dem EHC Klostersee (1 Spiel mehr). So kommt es vermutlich zum kleinen Finale der Aufstiegsrunde, beim nächsten Heimspiel am Sonntag den 06.03.2022, wenn die Grafinger ins miahelfnzam- Stadion kommen. Bully: 18:00 Uhr. Zuvor müssen die Mannen von Headcoach Dino Baindl am Freitag nach Peissenberg.

Am vergangenen Freitag, erkämpfte sich der TEV beim Auswärtsspiel einen 3:2 (0:2/1:0/2:0) Sieg gegen den EHC Waldkraiburg, in einem hochwertigen Bayernligaspiel und vor zahlreich mitgereisten Fans. Im ersten Drittel agierte unsere Mannschaft noch etwas zaghaft und lag auch schon durch Treffer von Kanzelsberger und Seifert mit 0:2 zurück. Erst im 2. Drittel legte der TEV eine Schippe drauf und es wurde temporeiches Eishockey auf beiden Seiten gespielt. Matthias Bergmann erzielte den 1:2 Anschlusstreffer, ehe Topscorer Felix Feuerreiter einen Shorthander zum Ausgleich verwerten konnte. Nur wenige Sekunden später, hätte die Nummer 21 sogar die Chance auf zwei Shorthander in Folge gehabt, die Breakaway Chance zog aber am Tor vorbei. Im letzten Spielabschnitt egalisierten sich beide Mannschaften weitesgehend und Lode sowie Geratsdorfer zeichneten sich mit starken Paraden aus. In der 51. Spielminute war es Christoph Fischhaber der den TEV im Powerplay erstmals in Führung brachte. Am Ende gewinnt der TEV ein Spiel auf hohem Niveau und fährt wichtige Punkte ein.

Am Sonntag fanden sich dann die Mammuts im miahelfnzam Stadion ein. Nach munterem Beginn und ersten Chancen des TEV, kam es dann zur Schrecksekunde. Einer der beiden Hauptschiedsrichter, fiel unglücklich und ohne Fremdeinwirkung auf das Eis und musste bis der Notartz eintraf behandelt werden. Im Namen des TEV Miesbach wünschen wir eine gute und schnelle Genesung! Nach der Unterbrechung ging es mit 3 Schiedsrichtern weiter. Man merkte dass die Spieler erst ein paar Minuten nach dem Schock brauchten, um wieder ins Spiel zu finden. In der 12. Spielminute war es dann Kapitän Florian Feuerreiter der den TEV mit 1:0 in Führung brachte. Doch vor der Pause schlugen die Mammuts in Person von Seelmann zurück und erzielten den Ausgleich. Im 2.Drittel und nur nach 3 Spielminuten, gingen die Schongauer sogar in Führung. Kontingentsspieler Jason Lavallee, erzielte mit einem satten Schuss die 1:2 Führung für die Gäste. Doch der TEV blieb weiter am Drücker und schnürte die EA Schongau nun komplett im Offensivdrittel ein. Es dauerte dennoch weitere 10 Minuten bis Bohumil Slavicek den 2:2 Ausgleich im Powerplay erzielen konnte. Im letzten Spielabschnitt merkte man nun, dass der TEV durch das Spielen mit 4 Reihen, noch einiges an Reserven übrig hatte. Nach 8 Spielminuten holte der amtierende Bayerische Meister zum Dreifach- Schlag aus. Felix Feuerreiter, Andreas Nowak und Stefan Rizzo stellen binnen 2 Minuten auf 5:2. Seelmann konnte zwar noch mit seinem Doppelpack auf 5:3 verkürzen, jedoch setzte der starke Rizzo mit einem schönen Solo-Lauf den Schlusspunkt der Partie. Vor ca. 300 Zuschauern gewinnt der TEV am Ende verdient mit 6:3.

Related Posts

0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop