Startseite News TEV Vorschau: TEV gegen Buchloe- Rematch in Grafing

TEV Vorschau: TEV gegen Buchloe- Rematch in Grafing

geschrieben von David Keckeis

Der TEV Miesbach geht gleich mit 2 neuen Begegnungen in die Aufstiegsrunde. Der EHC Waldkraiburg, sowie die EA Schongau musste die Partien am Freitag bzw. Sonntag coronabedingt absagen. Das Spiel gegen den EHC Waldkraiburg wurde vorerst auf Freitag den 11.3. in Miesbach verlegt. Das Spiel in Schongau wird am Dienstag dem 8.2. nachgeholt. Der TEV Miesbach wünscht natürlich allen Betroffenen einen milden Verlauf.

Nun treffen die Cracks in Rot/Weiß am Freitag (21.1.) auf den ESV Buchloe im Miahelfnzam Stadion, sowie am Sonntag  (23.1) auf den EHC Klostersee zum Rematch in Grafing. Spielbeginn in Miesbach ist um 20:00 Uhr, in Grafing um 17:30 Uhr. Mit 19 Siegen und dem zweiten Tabellenplatz startet der TEV Miesbach in die Aufstiegsrunde und will mit wiedererlangter Kaderstärke, an die guten Leistungen anknüpfen. Für das Wochenende steht Headcoach Dino Baindl fast der gesamte Kader zur Verfügung. Christoph Fischhaber (erkrankt) muss diese Woche noch pausieren, sollte aber ab Montag wieder zur Verfügung stehen. Sein langersehntes Comeback wird Scorer Bobby Slavicek geben, der die komplette Trainingswoche absolvierte. Gute Signale gibt es auch von Patrick Asselin, der sich auf dem Weg der Besserung befindet. Ein Einsatz am Wochenende wird kurzfristig entschieden werden.

Am Freitag kommt es zum ersten Gradmesser in der Aufstiegsrunde. Der ESV Buchloe kommt ins Miahelfnzam Stadion zum Heimspiel. Das Heimspiel gegen die Priates in der Vorrunde, war das einzige welches nicht mehr nachgeholt wurde, aus Sicht des TEV. Der Aufstieger rutschte mit einem starken 8.Platz in die Aufstiegsrunde. Das Hinspiel in Buchloe konnte der TEV Miesbach mit Kampf, Leidenschaft und einem 12-Mann Kader mit 3:2 für sich entscheiden. Der TEV weiß um die Qualitäten der Pirates, gerade in Person des Kontingentsspielers Petrak und dessen Sturmpartner Krafczyk. Topscorer Petrak konnte in 25 Spielen ganze 49 Scorerpunkte (14 Tore / 35 Vorlagen) erzielen, gefolgt von Alexander Krafczyk mit 48 Scoerpunkten (21 Tore/27 Vorlagen) und Peter Brückner mit 22 Scorerpunkte (12 Tore/ 10 Vorlagen). Die heiße Phase beginnt gegen einen spielstarken Aufsteiger vor heimischer Kulisse.

Nur knapp eine Woche später, fährt die Mannschaft nach den Spielverlegungen, wiederrum nach Grafing zum Topspiel. Der EHC Klostersee war in der Hauptrunde das Maß aller Dinge und verlor kein Spiel nach 60 Minuten. Als Topfavorit startet der EHC Klostersee in die Aufstiegsrunde und untermauerte dies auch in den zwei Begegnungen gegen den TEV Miesbach. In Miesbach verlor der TEV mit 2:6 respektive letzten Sonntag knapp mit 4:5. Gespickt mit Erfahrung und Tempo liest sich der Kader der Grafinger. Allen voran Topscorer und Kontingentsspieler Lynnden Pastachak der bereits 45 Scorerpunkte in 21 Spielen erzielen konnte. Dahinter sind deutsche Spieler wie Kaefer Raphael (34 Scorerpunkte) oder Ex-TEvler Florian Gaschke (29 Scorerpunkte). Zudem wurde mit Florian Engel ein Spieler geholt, der Erfahrung aus höherklassigen Ligen aufweisen kann. Nicht zu vergessen ist Routinier Bob Wren, der dem Spiel die nötige Übersicht verleiht. Mit Philipp Hähl steht zudem der stärkste Torhüter der Hauptrunde zwischen den Pfosten.

Nichtsdestotrotz will der TEV Miesbach angreifen und jetzt in der Aufstiegsrunde den ersten Sieg, gegen die Mannen aus Grafing einfahren.

Alle Infos zum Heimspieltag

Im Miesbacher Mia-helfn-zamm-Stadion gilt die 2Gplus-Regelung, sowie die FFP2-Maskenpflicht im gesamten Eisstadion. Zutritt erhalten nur vollständig geimpfte oder genesene Personen, die ein gültiges Impf-bzw. Genensenzertifikat und einen tagesaktuellen Schnelltest (PCR 48h, Antigen, 24h) vorweisen können. Ausgenommen von der Testpflicht sind Schülerinnen, die in der Schule getestet werden, sowie geboosterte Personen ab dem 1.Tag.  Zugelassen sind nur 25% der Kapazität, also genau 291 Zuschauer. Der TEV bieten den Besuchern die Möglichkeit, sich direkt am Stadion testen zu lassen. Die Betreiber des Weyarner Testzentrums führen von 18:45 Uhr bis 20:00 Uhr in der Stadiongaststätte Schnelltests durch, für die auch offizielle Bescheinigungen ausgedruckt werden können. Im Rahmen der Bürgertests ist der Test für jeden kostenlos, allerdings ist vorab eine Registrierung auf www.reihentestung.deerforderlich. Eine Terminvereinbarung ist hingegen nicht nötig. Am Spieltag wird es keine Abendkasse geben, Tickets können nur im Ticket-Shop auf der TEV-Webseite gekauft werden. Bei Problemen mit der Online-Buchung können sich Zuschauer vorab unter (08025/4604 oder verein@tev-miesbach.de)in der Geschäftsstelle melden, oder sich am Spieltag ab 18:15 Uhr am Stadioneingang Hilfe holen. Die Stadiongaststätte öffnet um 18:00 Uhr, zudem wird es wie gewohnt eine Live-Übertragung auf Sprade TV geben

Ticketing: https://ticket107.tickethome.at

Sprade.TV: https://www.sprade.tv/team/82/

Related Posts

0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop