Startseite Bayernliga TEV Vorschau: Zum Ende der Vorrunde nach Grafing

TEV Vorschau: Zum Ende der Vorrunde nach Grafing

geschrieben von David Keckeis

Mit 27 aus 28 möglichen Spielen, beendet der TEV Miesbach am Sonntag (16.01) beim Tabellenführer aus Grafing die Vorrunde. Spielbeginn: 18:00 Uhr.

Lediglich das Heimspiel gegen den ESV Buchloe, konnte nicht mehr nachgeholt werden. Ein kurzer Rückblick: Seit Juli stehen die Cracks auf dem Eis und mit 57 Punkten respektive einem Punkteschnitt von 2,192 zum jetzigen Zeitpunkt, kann man durchaus optimistisch in die Zwischenrunde gehen. Bei 19 Siegen und 6 Niederlagen wird der TEV die Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz beenden. Zur Zeit in Topform befindet sich Eigengewächs und Topscorer (Liga Rang 2)  Felix Feuerreiter, er wird in das letzte Vorrundenspiel mit 50 Scorerpunkten (21 Tore / 29 Vorlagen) gefolgt von Bohumil Slavicek (42 Scorerpunkten) und Christoph Fischhaber (41 Scorerpunkten) gehen. Nun steht der letzte Showdown gegen den konstant starken EHC Klostersee zum Abschluss auf dem Programm. Voraussichtlich steht Headcoach Dino Baindl bis auf  Bohumil Slavicek, der bis zur Zwischenrunde wieder fit sein sollte, der gesamte Kader zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht noch hinter Patrick Asselin, der mit Oberkörperproblemen zu kämpfen hat. Sein Comeback hingegen wird Verteidiger Niki Meier geben.

Mit 59 Punkten nach 23 Spielen steht die Mannschaft von Dominik Quinlan an der Tabellenspitze. Daran wird das Aufeinandertreffen mit dem TEV auch nichts mehr ändern. Das Hinspiel konnte der EHC Klostersee mit 2:6 für sich entscheiden. Aufgrund von Coronafällen in den Reihen der Grafinger, war das letzte Spiel des Tabellenführers am 2. Januar, wobei man den ESV Buchloe mit 2:1 besiegen konnte. Erstmals greift der EHCK heute Freitag wieder ins Spielgeschehen gegen den ESC Geretsried ein. Topscorer ist der vor der Saison verpflichtete Lynnden Pastachak mit 44 Scorerpunkten (24 Tore /20 Vorlagen) gefolgt von Raphael Kaefer (31 Scorerpunkten) und EX- TEVler Florian Gaschke (25 Scorerpunkte).

Hochspannung ist also garantiert, wenn es zum letzten Showdown der Vorrunde kommt. Das Spiel wird auf Sprade.TV übertragen.

Related Posts

0
    0
    Ihre Bestellung
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop