Saturday, 31 October 2020 11:19

Aktuelle Lage - ein Blick in die Zukunft des TEV

Written by

Der ab kommender Woche verordnete Lockdown des gesamten Amateursports trifft Sportvereine und Sportstättenbetreiber besonders hart, so auch den TEV Miesbach mit seinem gesamten Spiel- und Trainingsbetrieb im vereinseigenen Eisstadion.

Die Vorstände Dieter Taffel und Stefan Moser und die MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle stehen nun vor der Aufgabe, den Lockdown so effektiv wie möglich zu nutzen, um eine eventuelle Fortsetzung des Spiel- und Trainingbetriebes im Dezember so reibungslos wie möglich zu ermöglichen. Dazu gehört in erster Linie die Weiterarbeit an den noch offenen „Baustellen“ im Mammutprojekt energetische Sanierung. „Wir sind die letzten Wochen noch einmal große Schritte vorangekommen“ so Stefan Moser. „Arbeiten am Lüftungssystem und einzelnen Räumen können wir nun ohne Beeinträchtigung durchführen – das wäre im laufenden Betrieb nur schwer möglich gewesen. Da machen wir nun einfach das Beste aus der Situation“.

Während der Nachwuchsbetrieb im Dezember unmittelbar wieder starten  kann und soll, ist die Fortführung des Spielbetriebs in der Bayernliga derzeit noch Gegenstand intensiver Diskussionen zwischen dem Verband und den beteiligten Vereinen. Gespannt warten die Verantwortlichen in Miesbach hier auf das Ergebnis einer laufenden Umfrage unter den Bayernligaclubs, welche der Stadien von den jeweiligen Betreibern nach der Schließung überhaupt wieder geöffnet werden. Moser rechnet hier mit einem Ergebnis erst im Laufe der kommenden Woche.

Ungeachtet der Entwicklung im Herren-Bereich steht für den TEV schon heute fest, dass das im Miesbacher Eisstadion nicht abgetaut wird. Die Kinder und Jugendlichen unserer acht Nachwuchsmannschaften sollen auf jeden Fall  wieder aufs Eis können, wenn die Situation es erlaubt. „Für die Kinder ist es besonders wichtig, in diesen Zeiten so vieler Einschränkungen eine Konstante in Form von sportlichem Ausgleich, Bewegung und Ablenkung zu haben. Das wollen wir unbedingt gewährleisten“ unterstreicht Dieter Taffel die Absicht des Clubs. Und auch die anderen Nutzer, Eisstockschützen, Eiskunstlauf, Hobbymannschaften und nicht zuletzt der TSV Schliersee sollen die Saison nicht abhaken müssen.

Bereits jetzt abgesagt hat der Vorstand aber nun die geplante Jahreshauptversammlung des Vereins im Dezember. Sie soll im Frühjahr nachgeholt werden. Diese Vorgehensweise ist von der Satzung gedeckt.

Unisono unterstreichen die beiden Verantwortlichen ihr Verständnis für die einschneidenden Maßnahmen. „Wir haben alles getan, um Sinne der Sicherheit unserer Spieler und Besucher, um jegliche Hygienevorschriften nicht nur zu erfüllen sondern sogar zu übertreffen“, erklärt Moser und meint damit unter anderem die frühzeitige Installation von CO2- Messgeräten zur Raumluftüberwachung oder die Anschaffung und den Betrieb eines industriellen Luftreingers mit HEPA-Filter. Und Taffel ergänzt: „Wir tragen wir die Entscheidung der Regierung solidarisch mit, sie ist für uns nachvollziehbar - auch wenn es den TEV Miesbach, viele weitere Vereine und Wirtschaftszweige so besonders hart trifft. Wir sind aber sehr dankbar, dass uns unsere Sponsoren in dieser Krise zur Seite stehen und auch, dass unsere Fans Dauerkartenbesitzer so viel Verständnis für alle Einschränkungen mitgebracht haben.“

Read 1518 times
Login to post comments
Nach oben

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.