Antonia Schäffler

Antonia Schäffler

Wednesday, 04 November 2020 10:01

Neue Vereinskleidung für den Eiskunstlauf

Die neuen Vereinsjacken sind da!

Erstmals gibt es für unsere Mädels diese großartige Vereinskleidung zu bestellen.

Bis zum Ende des Jahres kann das Set für Groß und Klein online erworben werden.

Herzlichen Dank für die Ermöglichung an unseren Sponsor Sympathia.

Die Wanderers Germering luden am 26.09.2020 zum Wies ́n Cup ein.
Mit dabei waren neben den Miesbachern der EHC München und Germering schwarz und weiß. Gespielt wurde 2 x 20 Minuten.
Jede Spielhälfte wurde für sich gewertet. Los ging es für Miesbach um 09.00 Uhr gegen München.
Beide Mannschaften machten den Eindruck, dass sie noch müde waren und so fiel das erste Tor für die Miesbacher erst in der 13. Spielminute. Man ging mit einer 1:0 Führung in die zweite Spielhälfte.
In der zweiten Spielhälfte fiel das erste Tor für die Münchner, Miesbach glich kurz drauf aus, konnte jedoch keine weiteren Tore mehr erzielen. Endstand 1:1, bzw. 2:1.
 
Im zweiten Spiel gegen Germering schwarz baute der Gegner von Anfang an Druck auf und erspielte sich 5 Tore im ersten Spielabschnitt. Miesbach versuchte immer wieder zu kontern, scheiterte jedoch
an der starken Verteidigung der Germeringer und erzielte somit nur ein Tor, so dass man mit einem 5:1 Rückstand in die Pause ging. In der zweiten Spielhälfte erzielte Germering zwei weitere Tore, so
dass beide Spielhälften verloren wurden. 5:1, bzw. 2:0. 
 
Im dritten Spiel gegen Germering weiß ging es um den Einzug ins Finale. Die TEV-ler machten von Anfang an Druck, fuhren immer wieder Angriffe auf das gegnerische Tor und belohnten sich selbst mit
4 Treffern. Die weißen Germeringer konnten nur einen Treffer verbuchen.
Auch in der zweiten Spielhälfte wollte Miesbach zeigen, dass sie schon Pässe spielen können und versenkten den Puck zweimal im Tor der Gegner. Somit war Miesbach im Finale gegen Germering schwarz.
 
Im Finalspiel fiel bereits nach 10 Sekunden das erste Tor für Miesbach. Der Konter folgte kurz darauf zum 1:1. Das Zusammenspiel klappte nun gut, es war teilweise Ordnung auf dem Eis und Miesbach
ging mit einem weiteren Treffer in Führung. Doch folgte der Konter wiederum kurz drauf. Beide Mannschaften kämpften und zeigten spannendes Eishockey. Die Wanderers trafen in der letzten
Spielminute der ersten Hälfte erneut und somit ging man mit einem 3:2 Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte war bei den TEV-lern irgendwie die Kraft aus. Man musste vier weitere Tore der
Germeringer hinnehmen und konnte selbst nur ein weiteres Tor erzielen. Somit Spiel klar verloren mit 7:3.
Es war ein schönes Turnier und der Pokal für den zweiten Platz gefüllt mit Duplos trug dazu bei, dass die Niederlage leichter verschmerzt wurde.
 
Tore/Assists: Leitner (6/4), del Toso V. (3/0), Krieger (1/1), Deml J. (1/0), Deml V. (1/0)
Tuesday, 22 September 2020 15:03

U15 kassiert hohe Niederlage zum Saisonauftakt

Am Samstag, den 19.09.2020 startete die U15 als erste Mannschaft des TEVs in die Punktspielsaison.
 
Zu Gast an der Schlierach war bei sommerlichen Außentemperaturen der EC Bad Tölz.
Das vorausgegangene Testspiel gegen die Nachbarn von der Isar konnten die Miesbacher knapp für sich
entscheiden.
Der TEV startete zunächst konzentriert und kämpfte um jeden Puck, trotzdem merkte man hier schon, dass wie erwartet eine stark verbesserte Tölzer Mannschaft am Eis stand.
Dieser gelang schließlich in der intensiv geführten Anfangsphase in der 6.ten Minute der erste Treffer des Spiels.
Die Miesbacher hielten im Anschluss den Tölzer Druck zunächst stand und konnten in der 12. Spielminute in Überzahl den Ausgleich erzielen.
Eineinhalb Minuten später zappelte der Puck allerdings schon wieder im Miesbacher Tor. Von da an ließen die TEVler den nötigen Mut und Einsatz vermissen und daher lief man zunehmend den Tölzern hinterher.
Diese wussten zudem die Miesbacher Fehler geschickt auszunutzen und konnten so Tore fast im Minutentakt erzielen.
Damit stand es 1:7 und das Spiel war leider schon zur ersten Drittelpause entschieden.
In den beiden weiteren Spielabschnitten fing sich der TEV wieder etwas und konnte zwei Treffer erzielen, musste aber auch nochmals 8 Gegentore hinnehmen. Am Ende stand es 3:15 gegen einen
sicherlich starken Gegner, der der Miesbacher Mannschaft deutlich vor Augen führte, dass noch ein hartes Stück Arbeit vor ihr liegt, wenn sie in der Bayernliga nicht untergehen will.
 
Tore/Assists: Estner (3/0), Luggeri (0/1), Schlickenrieder (0/1), Stanke (0/1)
Monday, 21 September 2020 09:28

Vorbereitungsspiele unserer U13

Erstes Vorbereitungsspiel der U 13 des TEV Miesbach in Dingolfing
Am Samstag den 12.09.2020 um 08.30 Uhr startete die U 13 – Mannschaft des TEV Miesbach nach
Dingolfing zum ersten Vorbereitungsspiel der Saison 20/21.
Pünktlich um 11.15 Uhr begann das Spiel und Miesbach musste bereits in der zweiten Spielminute
das erste Tor hinnehmen. Weitere zwei Tore folgten kurz nacheinander und man dachte, das Spiel
wird eine Katastrophe. Immerhin gelangen in der achten Spielminute zwei Anschlußtreffer und ein
weiterer Treffer in der 13. Minute. Doch so richtig in Fahrt kamen die TEV-ler nicht, es mangelte an
gutem Zusammenspiel und so ging man nach zwei weiteren Toren nach dem 1. Drittel mit einem 4:4
in die Pause.
Im zweiten Drittel entwickelten die Miesbacher zunehmend Druck auf das Dingolfinger Tor, zeigten
schöne Passkombinationen und erspielten sich bis zur zweiten Pause eine Führung von 9 : 4. Man
sah, dass bei den TEV-lern durch Engagement und Zusammenspiel schon Potential vorhanden ist.
Im letzten Drittel verlor Miesbach oft die Scheibe und konnte trotz vier Mal Power-Play nur zwei
weitere Tore erzielen. Dafür gaben die Dingolfinger nochmal richtig Gas und fuhren oft auf das
Miesbacher Tor zu. Der EV Dingolfing konnte jedoch „nur“ 3 weitere Tore erzielen.
Endstand 7 : 11.
Tore/Assists: Funk (2/1), Lamprecht (2/0), Leitner (2/0), del Toso (2/0), Guggenbichler (1/1), Krieger
(1/1), Stumböck (0/2), Maier (0/2), Deml J. (0/2), Deml V. (1/0), Brunner (0/1), , Hafner (0/1)
Zweites Vorbereitungsspiel der U 13 des TEV Miesbach gegen Bad Tölz
Am Samstag den 19.09.2020 um 09.30 Uhr begrüßten sich im Stadion an der Schlierach die
Mannschaften des TEV und des EC Bad Tölz.
Das erste Tor für die Löwen fiel bereits in der vierten Spielminute, ein weiteres folgte in der fünften
Minute. Der Anschlußtreffer der Miesbacher wurde erst in der zehnten Spielminute hart erarbeitet
doch der Gegentreffer wiederum folgte kurz darauf. Die Unordnung der Miesbacher Spieler machten
es dem Gegner sehr einfach weitere Tore zu erzielen. Am Ende des ersten Drittels konnten die TEV-ler
sich bis in den Tölzer Vorraum durcharbeiten und so ging man mit einem 2 : 5 Rückstand in die
Drittelpause.
Im zweiten Spielabschnitt schien die Defensive der Miesbacher teilweise unkonzentriert und so
musste man auch hier fünf Tore kassieren. Wiederum in den letzten Spielminuten des Drittels konnte
Miesbach sich bis zum Tor der Tölzer durchkämpfen und erzielte einen Treffer so dass man mit einem
insgesamt 3 : 10 in die letzte kurze Pause ging.
Im dritten Drittel klappte das mit der Ordnung besser und Miesbach versuchte den Druck auf das Tor
des EC zu erhöhen, die Verteidigung der Tölzer war jedoch immer einen Tick schneller und so erzielte
Miesbach nur zwei weitere Tore, hingegen die Löwen den Puck noch sieben Mal im Miesbacher Tor
versenkten. Ein ganz klare Niederlage gegen einen starken Gegner.
Endstand: 5 : 17.
Tore/Assists: Funk (1/1), Stumböck (1/0), del Toso K. (1/0), del Toso V. (1/0), Kuchler (1/0), Deml V.
(0/1), Krieger (0/1)
Monday, 12 August 2019 14:56

Sommertraining beim Eiskunstlauf

"Nach der Saison, ist vor der Saison" könnte das Motto der Eiskunstlauf-Abteilung vom TEV Miesbach nur zu gut heißen. Denn während in vielen Beitensportvereinen sich über den Sommer oftmals wenig bis gar nichts tut, wurde hier nach Ende der Eiszeit mit nahezu unverminderter Geschwindigkeit weiter trainiert; das Eisstadion gegen Turnhalle und Sportplatz getauscht.

Unter Leitung des neuen Trainers János István, unterstützt von einer weiteren Vereinskollegin, wurde von Konditions- und Athletiktraining, Geschicklichkeits- und Beweglichkeitsübungen, bis hin zu Tanz, das breites Spektrum des Off-Ice-Trainings umgesetzt.
"Eiskunstlauf hat etwas mit Kraft und Ausdauer, sowie gleichzeitig mit Elegance und Ausdruck zu tun", mahnt István gerne, "und daher ist das Off-Ice-Training mindestens genauso wichtig, wenn nicht gar noch wichtiger, als die Zeit auf dem Eis" so seine Devise.

Gerade in einer Zeit, in der mancherorts Schulsportstunden gekürzt werden, die Kinder mehr mit dem Smartphone, als mit irgendetwas anderem beschäftigt sind, ist es auch Hauptaufgabe von Sportvereinen einen wichtigen Gegenpol zu bieten, und gleichzeitig auch die körperliche Ertüchtigung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Gerade hier möchte der TEV Miesbach seiner Vorbildfunktion gerecht werden. "Mittlerweile können viele Kinder schon nicht einmal mehr eine Rolle vorwärts, dabei wäre sogar so etwas einfaches, im heimischen Garten leicht umzusetzen", kritisiert István.

Nachdem, zum Ende der Eislaufsaison, die Spartenleitung gemeinsam mit ihrem neuen Trainer sich auch bewusst  dazu entschieden hatten, dass Kinder aus den Breitensportgruppen, gemeinsam mit der neu zusammengestellten Fördergruppe und Leistungsklasse, das Sommertraining durchführen werden, wurde das Trainingsprogramm auch dementsprechend gestaltet. So wurden einfachere und anspruchsvollere Übungen geschickt miteinander kombiniert und dabei aber auch den Kindern gezeigt, wo ihre jeweiligen Grenzen liegen, und wie sie diese erweitern können. Gerade in Verbindung mit simplen Laufen und Sprinten, Kniebeugen und Co. konnte den jungen Sportlern gezeigt werden, was sie zu Hause ergänzenderweise üben können bzw. sollten. Auch durch klassische Übungen aus dem Turnsport wurde Anreiz gegeben dem allgemeinen Sport mehr Bedeutung beizumessen und die Beweglichkeit zu fördern.

So zeigte sich der Unterschied der körperlichen Fitness und sportlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen zum Ende der Sommersaison im Vergleich zur deren Beginn. Nachdem alle die mahnende Worte ihres Trainers zum Anlass genommen und brav ihre "Hausaufgaben" gemacht hatten, war eine deutliche Steigerung von Kraft und Ausdauer, sowie Agilität zu erkennen gewesen. All dies wird sicher auch eine gute Grundlage für den Start in die neue Eislaufsaison sein, die im September wieder beginnen wird.

Nach oben

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.